Tiere

Das Beförderungsverbot (Mitnahme in die Kabine, Beförderung im Frachtraum oder als Frachtgut) gilt für Hunde, die gemäß der Einteilung des französischen Ministeriums für Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie und Forstwirtschaft der ersten Kategorie zugerechnet werden, d. h. Kampfhunde, die keiner Rasse zugehören, in ihren morphologischen Merkmalen jedoch mit den Rassehunden Staffordshire Terrier (Pitbull), American Staffordshire Terriers (Pitbull), Mastiff (Boerbull) oder Tosa vergleichbar sind.

Hunde der zweiten Kategorie sind auf den von Air France durchgeführten Frachtflügen zugelassen. Zu diesen Rassehunden zählen Staffordshire Terrier mit Stammbaum, American Staffordshire Terrier mit Stammbaum, Tosa mit Stammbaum, Hunde mit oder ohne Stammbaum, die in ihren morphologischen Merkmalen mit dem Rassehund Rottweiler vergleichbar sind.

Für die Beförderung von Hunden der zweiten Kategorie wenden Sie sich bitte an den Kundenservice der Frachtabteilung. Klicken Sie auf der Website AIR FRANCE KLM Cargo (in engl.) auf die Karte, um sich die Kontaktangaben des Kundenservice in Ihrer Nähe anzeigen zu lassen. Auf Anfrage können Hunde der zweiten Kategorie auf demselben Flug wie ihr Besitzer befördert werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit).
Hinweis: Für die Beförderung eines Hundes im Frachtraum muss eine spezielle, zugelassene Transportbox erworben werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des französischen Ministeriums für Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie und Forstwirtschaft (in franz.).

nach oben