Verbotene und besonderen Regeln unterliegende Gegenstände

Gegenstände, für die in der Kabine und im Frachtraum Sonderregelungen gelten

Speiseöle

Speiseöl ist an Bord erlaubt. Sowohl in der Kabine als auch im Frachtraum ist es in einem hermetisch verschlossenen Behältnis zu verpacken, das den Sicherheitsvorschriften der Europäischen Union entspricht.

In der Kabine müssen Speiseöle in einem hermetisch verschlossenen Behältnis (maximal 100 ml, transparenter, wieder verschließbarer Plastikbeutel) unter dem Vordersitz verstaut werden.

Spritzen für den medizinischen Gebrauch

Spritzen für den medizinischen Gebrauch sind an Bord erlaubt. Führen Sie die entsprechende ärztliche Verschreibung mit sich, um die Sicherheitskontrollen zu passieren.

Lithiumbatterien und Lithium-Akkus

Von Lithiumbatterien und Lithium-Akkus geht eine potentielle Gefahr aus, wenn sie ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen mitgeführt werden. Nähere Informationen zu den Einschränkungen für die Mitnahme und zu den Sicherheitsvorkehrungen finden Sie in der PDF-Datei Mitnahme von Lithiumbatterien und Lithium-Akkus.

Gegenstände, für die im Frachtraum Sonderregelungen gelten

Parfums und Spraydosen

Parfums und Spraydosen sind im Frachtraum erlaubt. Das Höchstgewicht beträgt 2 kg, die Höchstmenge 2 Liter pro Person und 0,5 kg oder 0,5 Liter pro Artikel.

Waffen

Die Mitnahme von Stichwaffen, Schusswaffen (ohne Munition) und ähnlichen Gegenständen ist gestattet, sofern Sie sie bei der Buchung anmelden und die polizei- und zollrechtlichen Bestimmungen im Zielland einhalten.

Patronen und Munition für Jagd- und Sportwaffen

Patronen und Munition dürfen im Frachtraum mitgeführt werden, wenn sie bei der Buchung angemeldet wurden und in einer festen Schachtel verpackt sind. Wir empfehlen Ihnen, sich über die polizei- und zollrechtlichen Bestimmungen im Zielland zu informieren.

nach oben