Abidjan, wirtschaftliches Zentrum der Elfenbeinküste

Abidjan befindet sich im vollen Wachstum und ist ein Symbol für die zunehmende Modernität der Elfenbeinküste. Während Yamoussoukro die politische Hauptstadt ist, ist Abidjan das wirtschaftliche Zentrum des Landes und gleichzeitig eine der größten französischsprachigen Städte der Welt. Die Stadt zählt aktuell mehr als 3,8 Millionen Einwohner und verzeichnet weiterhin ein starkes Bevölkerungswachstum: jedes Jahr nimmt die Bevölkerungszahl weiter zu.
Die im Süden der Elfenbeinküste gelegene Stadt Abidjan ist noch sehr jung. Erst nachdem das Land in den 60er Jahren seine Unabhängigkeit erlangte, gewinnt die Stadt immer mehr an wirtschaftlicher Bedeutung. In den letzten Jahren ist die Industrialisierung in der sehr dynamischen Stadt Abidjan rasch vorangeschritten.
Die Stadt mit ihren 10 Gemeinden und 3 Unterpräfekturen ist nördlich und südlich um die Lagune Ebrié angeordnet. Dazu gehören:
  • das Geschäftsviertel „Le Plateau"
  • der Multi-Kulti-Stadtteil Abobo
  • Yopougon, die am stärksten bevölkerte Gemeinde mit mehreren Wohnvierteln. Sie befindet sich nahe dem Wald Banco und dessen Kaffee- und Kakaoplantagen.
  • das Botschaftsviertel Cocody, das größtenteils im Kolonialstil erstrahlt. Hier wohnen vor allem die wohlhabenden Schichten Abidjans. Die Markthalle des Viertels wird sehr geschätzt.


In Abidjan leben außer den lokalen Bevölkerungsgruppen auch viele Einwanderer aus Burkina Faso, Ghana, Liberia, Europa und Amerika.

Das Kultur- und Naturerbe Abidjans

Von den zahlreichen bemerkenswerten Plätzen und Gebäuden, die Abidjan vorweisen kann, muss vor allem die Kathedrale Saint-Paul erwähnt werden. Das 1985 fertiggestellte Gebäude ist eines der faszinierendsten in der Elfenbeinküste. Auf einer Reise nach Abidjan sollte man diese Kathedrale unbedingt gesehen haben. Es ist eine futuristische High-Tech-Kirche: das Gebäude mit seiner beeindruckenden und gewagten Architektur lässt sich mit vielen Worten beschreiben. Der italienische Architekt Adlo Spirito ließ sich beim Bau von der Dreifaltigkeit inspirieren. Daher die dreieckige Form des Gebäudes, dessen Eckpunkte mit einem blauen Stoff verbunden sind. Das Gebäude erstreckt sich auf 4500 m² und wird von sieben Drahtseilen gehalten, welche symbolisch für die sieben Sakramente und Tugenden stehen. In der Kathedrale Saint-Paul in Abidjan finden bis zu 3500 Personen Platz.

Auch das Geschäftsviertel Plateau sollten Sie auf Ihrer Reise besichtigt haben. Das Viertel ist Ausdruck der wirtschaftlichen Dynamik der Stadt und wird aufgrund der vielen Wolkenkratzer und wegen der zahlreichen ansässigen Unternehmen auch „das kleine Manhattan" genannt. Hier findet man auch genügend Geschäfte und Designer-Boutiquen für eine ausgiebige Shoppingtour.
Nicht weit von der Stadt entfernt, befindet sich der 3000 Hektar große Nationalpark Banco, dessen Routennetz 84 km umfasst. Diese grüne Lunge Abidjans beherbergt viele seltene Pflanzenarten. Der Park wurde mehrmals umgebaut, um ihn für Touristen zugänglich zu machen. Ein angenehmer, friedlicher Ort, an den man sich zurückziehen kann, um dem Lärm der Stadt zu entfliehen.

Reisevorbereitung für Abidjan

Vor dem Kauf eines Flugtickets nach Abidjan sollte man sich über geeignete Reisezeiten für die Elfenbeinküste informieren. Im Süden des Landes herrscht nämlich Äquatorialklima. Daher ist es in Abidjan oft schwül warm. Die wenig schwankenden Temperaturen bleiben meist um die 30°C. Es wird empfohlen, nicht während der Regenmonate von Mai bis November zu verreisen. Jedoch wird die Regenzeit während der Monate Juli und August unterbrochen, sodass diese Zeit ideal für eine Reise nach Abidjan ist. Auch die Monate Dezember bis April sind bestens als Reisezeit geeignet.
Air France bietet Flüge aus Deutschland nach Abidjan, z.B. aus Hamburg, Berlin, Düsseldorf, München und aus zahlreichen anderen Städten mit Zwischenstopp in Paris am Flughafen Roissy-Charles de Gaulle . Vor Ihrer Reise sollten Sie sich über die Einreiseformalitäten informieren. Deutsche Staatsbürger müssen bei der Einreise lediglich einen Reisepass vorlegen. Dieser sollte aber noch bis zu sechs Monate nach der Abreise gültig sein. Visa können direkt auf der Website der Botschaft der Elfenbeinküste über ein Formular beantragt werden. Zusätzlich zum Visa-Antrag muss als Nachweis über die Unterbringung eine Hotelbuchung oder eine Bestätigung über eine Herberge sowie eine Kopie des Flugtickets (Hin- und Rückflug) vorgelegt werden.

Mehr über Abidjan erfahren: