Bamako - eine der bedeutendsten Städte West-Afrikas

Das weitläufige Land Mali mit seinen abwechslungsreichen Landschaften zwischen Wüste und Savanne grenzt an die Länder Niger, Mauretanien, Senegal und Burkina Faso. Mali zählt 15 Millionen Einwohner. Davon leben allein in der Hauptstadt Bamako schon fast 2 Millionen. Aufgrund ihrer wirtschaftlichen und politischen Bedeutung verzeichnet die Stadt ein hohes Bevölkerungswachstum. Die Stadt Bamako, durch deren Mitte der Fluss Niger fließt, befindet sich in einem Kessel umgeben von fünf Bergen. Dem tropischen Klima verdankt sie ihre reiche und üppige Vegetation.
Die Stadt Bamako, der 1977 der Status als Bezirk verliehen wurde, ist in sechs durchnummerierte Gemeinden gegliedert.
Aufgrund der geographischen Lage am Fluss Niger spielt Bamako auch als Binnenhafen eine bedeutende Rolle.
Mali verzaubert und entrückt seine Besucher aus dem Alltag und versetzt manchen Touristen aus Europa oftmals in Staunen. Mit ihren Altstadtvierteln wirkt die Stadt vielerorts sehr traditionell, doch gehört Bamako auch zu jenen Städten Afrikas, die sich rasant entwickeln.
Eine Reise nach Bamako ist eine einzigartige Erfahrung und bietet Gelegenheit, die Kultur und Gesellschaft des Mali kennenzulernen. Die Stadt verfügt im Übrigen über eine gute Infrastruktur und über genügend Einrichtungen, um ausländische Gäste zu empfangen. Für weitere Informationen steht Ihnen die Botschaft Malis in Deutschland oder das Fremdenverkehrsamt in Bamako zur Verfügung.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Bamako

Bamako hat eine Reihe besonderer Plätze und Gebäude zu bieten. Zu den wichtigsten gehören:

  • der Kuluba-Palast auf dem „Hügel der Macht", der Sitz des malischen Präsidenten ist
  • die Kathedrale aus malvenfarbigem Sandstein
  • das Unabhängigkeitsdenkmal: das Denkmal weist eine einzigartige Architektur auf und besitzt ein Minarett. Am Fuße des Denkmals befindet sich eine Inschrift mit den Namen all jener Personen, die an der Unabhängigkeitsbewegung Malis beteiligt waren
  • der Turm Afrikas, der die Einheit des afrikanischen Kontinents symbolisiert
  • Modibo-Keita-Gedenkstätte, erster Präsident Malis, der von 1915 bis 1977 regierte
  • der „rosa Markt", dessen neo-sudanesische Architektur von der engen Bindung zwischen den beiden Ländern zeugt
  • das Friedensdenkmal
  • das „Denkmal der Gastfreundschaft"


In Bamako findet man darüber hinaus zahlreiche Museen. Das wohl bekannteste ist das Malische Nationalmuseum mit einer großen Sammlung von Gegenständen von der Antike bis zur Neuzeit. Auch das Museum Muso Kunda, das sich den Frauen des Malis widmet, lohnt einen Besuch auf Ihrer Reise nach Bamako.

Rund um Bamako

Auch rund um Bamako gibt es Vieles zu entdecken, das einen tieferen Einblick in die Kultur und Bevölkerung Malis erlaubt. Mit einem Mietwagen kann man problemlos den Süden des Landes erkunden. An den Ufern des Niger befindet sich Ségou, die ehemalige Hauptstadt des Königreichs von Bambara, die bekannt für ihren Tontöpfermarkt ist. In Ségou findet auch das Mali-Festival statt.
Ein weiteres Reiseziel ist Mopti, in der gleichnamigen Region gelegen: Eine halbe Stunde von der Stadt entfernt befindet sich ein typisches Fischerdorf. Nicht sehr weit entfernt von Mopti befinden sich auch Djenné und die Felsen von Bandiagara, beide Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Wichtige Informationen vor Reiseantritt

Vor der Reise sollten Sie sich beim Auswärtigen Amt über die derzeitige Lage im Land informieren. Die beste Zeit, um nach Bamako zu reisen , ist ohne Frage die Winterperiode zwischen November und Februar. In dieser Zeit sind die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht gering. Bei Air France können Sie direkt ein Online-Flugticket kaufen. Nachdem die Buchung bestätigt ist, sollten Sie alles Weitere für die Einreise in das Land veranlassen. Ein gültiger Reisepass sowie ein Visum sind Pflicht. Für die Erteilung eines Visums werden zwei Passfotos und eine Gebühr, die in bar zu entrichten ist, benötigt. Für weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen sollten Sie sich direkt mit der Botschaft Malis in Verbindung setzen.

Weitere Informationen über Bamako