Entdecken Sie keltische Traditionen und die Welt des Meeres und der Schifffahrt: eine Reise nach Brest in der Bretagne

Die Bretagne - Wind, Wasser und Erde sind die Symbole dieser Region. Die Fluggesellschaft Air France bringt Sie nach Brest, an die westliche Spitze der Bretagne, ins Departement Finistère - ans Ende der Welt. Entdecken Sie die zerklüftete Küste, langgezogene Sandstrände, weite Dünen und lernen Sie auf ihrer Reise ein Stück der keltischen Kultur kennen: Crêpes und Cidres, keltische Musik und Tänze und traditionelle Trachten. Die Stadt Brest an der bretonischen Westküste zählt ungefähr 140 000 Einwohner und ist einer der bedeutendsten Marinehäfen in Frankreich. Die nautische Tradition der Stadt spiegelt sich in den zahlreichen Festivals wieder: Brest beherbergt alle vier Jahre das Internationale Festival des Meeres und der Matrosen und ist Startpunkt für verschiedenste Segelturniere. Neben dem Marinemuseum, dessen Sammlung Karten und Modellschiffe, nautische Instrumente und Galionsfiguren präsentiert, wird das Océanopolis mit Aquarien, Seehunden und Ausstellungsstücke zum Anfassen zu einem weiteren Highlight Ihrer Reise nach Brest. Im Landesinneren erwarten Sie weitere interessante Reiseziele wie die unverkennbar bretonische Stadt Quimper und der Parc d'Armorique - unberührte Natur, die sich bis zur Insel Île d'Ouessant, dem westlichsten Punkt Frankreichs, erstreckt. Die Küsten südlich von Brest sind aufgrund der optimalen Bedingungen beliebte Surfer-Treffs.

Wie kommt man nach Brest und wann ist die beste Reisezeit?

Die Fluggesellschaft Air France bietet täglich elf Direktflüge von Paris und aus vielen deutschen Städten über Paris oder Lyon nach Brest.

Alle Air France-Verbindungen zwischen Deutschland und Frankreich
zum Bestpreis aus den verschiedenen Regionen Deutschlands, z.B. Flüge von Deutschland nach Brest:

Aus Norddeutschland:

  • Flüge Bremen - Brest
  • Münster- Brest
  • Hamburg - Brest
  • Hannover - Brest mit einer Flugdauer von vier Stunden


Aus Süddeutschland:

  • München - Brest über Paris in vier Stunden oder
  • Stuttgart - Brest und
  • Nürnberg - Brest mit Zwischenstopp in Lyon in nur drei Stunden und zehn Minuten


Aus Ostdeutschland:

  • Berlin - Brest und
  • Leipzig - Brest mit einer Flugdauer von knapp vier Stunden


Aus Westdeutschland:

  • Frankfurt - Brest und
  • Düsseldorf - Brest in dreieinhalb Stunden


Die meisten Flugverbindungen von Deutschland nach Brest werden sieben Tage in der Woche und mehrmals täglich angeboten. Günstige Low-Cost-Tickets nach Brest sind sowohl bei kurzfristigen Buchungen als auch bei langfristigen Buchungen im Voraus verfügbar - sogar für Flüge während der Sommermonate! Denn die beste Zeit für eine Reise nach Brest und in die Bretagne sind die Sommermonate Juni bis August, da in dieser Zeit die höchsten Temperaturen und die niedrigsten Niederschlagsmengen verzeichnet werden. Die Jahresmitteltemperatur liegt bei 14,1°C und selbst im Sommer weht ein angenehm kühlendes Lüftchen. Aufgrund des warmfeuchten Klimas an der Atlantikküste herrschen selbst im Frühjahr und Herbst milde Temperaturen, sodass die Bretagne eigentlich zu jeder Jahreszeit ein angenehmes Reiseziel ist.

Vom Flughafen in die Stadt und weiter ins Landesinnere

Der Flughafen Brest-Bretagne liegt rund zwölf Kilometer nördlich der Stadt und ist rund um die Uhr geöffnet. Shuttle-Busse verbinden den Flughafen mit der Tram-Haltestelle Porte de Guipavas in Brest, an der sich alle öffentlichen Linien anschließen. Außerdem stehen vor dem Eingang des Flughafens Taxis bereit.

Wer von Brest aus weiter reisen möchte, kann bei Air France bereits bei Kauf des Flugtickets einen Mietwagen buchen . In Brest besteht außerdem täglich die Möglichkeit, mit dem Regionalzug nach Quimper und Morlaix und weiter nach Roscoff sowie mit dem TGV nach Rennes zu fahren. Wer weiter auf die Île d'Ouessant reisen möchte, nimmt die Fähre vom Port de Commerce.