China - unbekannte Kultur und unbekannte Landschaften

Für eine Reise nach China reicht ein einfaches Visum aus. Sobald Sie den Boden in Peking oder Shanghai betreten, sind Sie in einer anderen Welt. Das Aussehen der Menschen, die Wolkenkratzer und die unzähligen Fahrräder und Taxis in den Straßen sind ein Zeichen dafür, dass Sie sich in einer der pulsierendsten Städte der Welt befinden. Im Grunde genommen ist dieses Land sehr dünn besiedelt: Die 1,3 Milliarden Einwohner leben verstreut auf 9,6 Millionen km2, flächenmäßig das drittgrößte Land der Erde. Die Hauptstadt ist Peking. Die offizielle Sprache ist Mandarin, aber man spricht hier noch acht weitere Dialekte. Immer mehr Chinesen sprechen jedoch auch Englisch, vor allem in den großen Städten. Seit einigen Jahren erlebt China einen großen wirtschaftlichen Aufschwung. Es hat sich mittlerweile zur zweitgrößten Wirtschaftsmacht der Welt hinter den Vereinigten Staaten entwickelt.
In diesem immensen Land gibt es mehrere Klimazonen und viele Ethnien. Allen, die gerne auf Entdeckungsreise gehen, bieten sich hier viele Möglichkeiten. Es gibt Wüsten, fruchtbare Ebenen, Berge, Steppen, weitläufige Wälder und unzählige Flussläufe zu erkunden. Air France bietet zahlreiche regelmäßige Flüge in die großen Städte Chinas, zum Beispiel nach Peking, an.

Die prachtvollen Welterbestätten der UNESCO in China

Bei Ihrer ersten Reise nach China führt selbstverständlich kein Weg an der Chinesischen Mauer vorbei, aber darüber hinaus gibt es noch viele andere Welterbestätten der UNESCO, die man unbedingt gesehen haben sollte. Die Reisterrassen von Hani de Honghe sind einmalig auf der Welt, und die Kulturlandschaft des Westsees bei Hangzhou ist ebenfalls ganz außergewöhnlich. Sie können den Panoramablick vom Emei Shan aus genießen oder die Landschaft rund um den Großen Buddha von Leshan. In Beijing (Peking) dürfen Sie auf keinen Fall den Sommerpalast und den kaiserlichen Garten sowie den Himmelstempel mit dem kaiserlichen Opferaltar versäumen. Auch das Mausoleum des ersten Kaisers Qin und die prachtvollen Paläste der Ming- und Qing- Dynastien sind einen Besuch wert. Es gibt noch viele weitere magische Orte, die man sich unbedingt ansehen sollte, und alle zeugen von einer Geschichte, die so ganz anders als unsere ist.

Die chinesischen Künste

China ist ein Land mit wunderbaren und vielfältigen Künsten. Die chinesische Kalligrafie, genannt Shufa, wird als eine der vier wichtigsten künstlerischen Disziplinen betrachtet. Die chinesische Malerei nutzt Seide oder Papier als Untergrund. Sie ist sehr alt und entspringt einer wahren Tradition. Die chinesische Musik stammt ursprünglich aus den Arbeitervierteln und hat einen hohen Stellenwert in der Kultur des Landes. Sie ist folkloristisch und zugleich sehr subtil. Versäumen Sie nicht, in den prächtigen Gartenanlagen zu flanieren, die aus dem 3. Jahrhundert stammen und von denen die schönsten in der Stadt Suzhou zu finden sind. Sie können dank Air France wahrhaftige Kulturschätze entdecken.

Bereiten Sie Ihre Chinareise vor