Osaka - eine Stadt zwischen Hochmoderne und Tradition im Land der aufgehenden Sonne

Osaka, mit einer Einwohnerzahl von fast 2,7 Mio. Menschen die drittgrößte Stadt Japans, liegt auf der Hauptinsel Honshu an der Bucht von Osaka und der Mündung des Flusses Yodo. Die Stadt ist nach Tokyo eine der größten Metropolregionen der Welt mit all den Vorzügen, die eine Großstadt in sich birgt und bekannt für seine gute Küche und seine offenherzigen Menschen. In Osaka kann man den Gegensatz zwischen hochmoderner Großstadt und uralter Tradition spüren wie vielerorts im Land der aufgehenden Sonne, was den besonderen Reiz einer Reise nach Japan ausmacht.

Mit Air France aus vielen deutschen Städten günstig nach Osaka fliegen und in den in Neonlicht getauchten und mit Menschen vollgepackten Straßen zwischen den Häuserschluchten das abwechslungsreiche und immer Überraschungen versprechende Ambiente einer japanischen Metropole kennenlernen: Osaka kann man nicht bei einer geführten Stadtrundfahrt kennenlernen, sondern muss es ganz auf sich wirken lassen. Neben den historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Schloss von Osaka, das im 16. Jahrhundert als uneinnehmbare Festung gebaut wurde, der Pagode Shitenno-ji, die angeblich eine der ältesten buddhistischen Tempel in Japan ist oder dem Schrein Sumiyoshi Taisha aus dem 3. Jahrhundert, zeigt sich Osaka vor allem von seiner modernen Seiten. Vor allem im Stadtteil Udema stehen zahlreiche Hochhäuser und Wolkenkratzer, darunter das Sky Buildung, von dessen oberster Etage man einen wunderbaren Blick auf Osaka hat (vor allem nachts!).

Informationen zu Flügen und zur Anreise nach Osaka

Die Fluggesellschaft Air France bietet billige Flugtickets für internationale Flüge . Aus diesen Städten in Deutschland fliegt Air France täglich nach Osaka:



Die Flüge aus Deutschland über Paris Charles de Gaulle dauern zwischen vierzehneinhalb und fünfzehneinhalb Stunden. Ankunftsflughafen in Osaka ist der Kansai International Airport auf einer künstlichen Insel vor der Stadt oder, bei Flügen mit Zwischenstopp in Tokyo, der Flughafen Itami im Zentrum Osakas. Billige Online-Tickets für Flüge nach Osaka gibt es vor allem bei kurzfristigen Buchungen, aber auch bei lang im Voraus geplanten Buchungen.

Vom Flughafen Kansai International Airport fahren regelmäßig Züge der JR-Linie und der Nankai-Linie in Richtung Namba und Osaka sowie vom Busbahnhof außerhalb des Terminals 2 auf der 1. Etage mehrere Busse in alle Richtungen.

Die beste Reisezeit für Osaka ist nicht nur im Frühjahr zur Kirschblüte. Aufgrund des milden Klimas und einer Durchschnittstemperatur von 20,6°C kann man bis in den November hinein noch Temperaturen bis 17°C genießen.

Nützliche Reiseinformationen für Japan

Unterkunft und Mobilität: Um die Vorbereitungen auf die Reise nach Osaka zu erleichtern, bietet Air France sehr gute Serviceleistungen, die man bereits beim Kauf des Flugtickets mitbuchen kann. So besteht die Möglichkeit, gleich ein Hotelzimmer zum Flugticket zu reservieren. Wer gern mit dem eigenen Wagen weiterreisen möchte, kann bei Air France außerdem einen Mietwagen zum Flugticket mitbuchen.

Einreise: Die Einreise für deutsche Staatsbürger ist ohne Visum möglich, solange nicht beabsichtigt wird, ein Studium oder eine Arbeit aufzunehmen. Bei der Einreise am Flughafen werden die biometrischen Daten aller Einreisenden aufgenommen. Der Reisepass ist während der Reise stets bei sich zu führen.

Geld: Die Währung in Japan ist der Yen. Ausländische Währungen werden nur in seltenen Fällen wie in einigen Hotels angenommen. Geld kann in allen Banken sowie auf den Flughäfen getauscht werden. Das Abheben an Geldautomaten mit Kredit- oder Geldkarte ist normalerweise nur bei den Postbanken möglich. Vielerorts ist es auch akzeptiert, direkt mit Kreditkarte zu bezahlen. Nicht verbrauchte Yen können vor der Rückreise in unbegrenzter Höhe wieder zurückgetauscht werden.

Sprache: Wer vor seiner Reise nach Osaka nicht mehr die Zeit hatte, einen Crashkurs Japanisch zu nehmen und auf Englisch eine Auskunft erhalten möchte, sollte zunächst jüngere Personen ansprechen, denen Englisch noch in guter Erinnerung ist.