Reisevorbereitung für Shanghai

Die Fluggesellschaft Air France bietet täglich mehrere Flüge aus Deutschland über Paris nach Shanghai in China. Die Flüge aus Deutschland dauern im Schnitt 13 Stunden. Die Flüge beinhalten einen Anschlussflug in Paris-Charles de Gaulle und einige einen weiteren Anschlussflug, z.B. in Peking. Der Flug ab Paris kann daher auch bis zu 14 Stunden dauern. In Deutschland können Sie in verschiedenen Städten starten, z.B. in Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Stuttgart, München sowie in weiteren Städten. Anschließend nehmen Sie Ihren Anschlussflug in Paris.
Der Anschluss in Paris erfolgt am Flughafen Roissy-Charles-de-Gaulle. In Shanghai landen Sie auf dem Flughafen Pudong, der sich etwa 31 km östlich der Stadt befindet. Die Innenstadt erreichen Sie mit dem Mag-Lev, der schnellsten Bahn der Welt, mit dem Bus oder mit dem Auto. Shanghai verfügt über einen zweiten Flughafen, Hongqiao, über den nur Inlandsflüge abgewickelt werden.
Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Shanghai beträgt im Sommer sechs Stunden und im Winter sieben Stunden. Wenn es in Berlin 12 Uhr mittags ist, so ist es in Shanghai bereits 18 Uhr.
Für die Einreise nach China und Shanghai benötigen Sie einen noch bis sechs Monate nach Ihrer Rückkehr gültigen Reisepass sowie ein Visum (Touristenvisum für höchstens 30 Tage).
In Shanghai herrscht subtropisch feuchtes Klima. Die Sommer sind dementsprechend feuchtwarm und die Winter eher kalt. Die angenehmste Reisezeit für Shanghai sind die Monate Mai und Juni.

Shanghai, Symbol für das aufstrebende China

Sie haben sich also entschlossen, einen Flug nach Shanghai zu nehmen? Mit mehr als 23 Millionen Einwohnern ist Shanghai die größte Stadt Chinas und eine der größten Metropolen der Welt. Die Stadt befindet sich am Fluss Huangpu nahe der Mündung Yangzi Jiang im Osten Chinas.
Shanghai ist in zwei Teile geteilt: Puxi, die Altstadt, und Pudong, den modernen Teil, in dem seit den 90er Jahren ständig neue Wolkenkratzer in die Höhe schnellen und der Shanghai das Antlitz einer ultramodernen Stadt verleiht. Tausende Unternehmen lassen sich hier an allen Ecken nieder.
Seit einigen Jahren werden die traditionellen Wohnviertel komplett niedergerissen um danach mit modernen Materialien wiederaufgebaut zu werden.
Das Nebeneinander von Kolonialwohnungen, traditionellen Gebäuden, Geschäftshäusern und kommunistischen Bauwerken macht Shanghai zu einer spektakulären Stadt.
Seit den 80er Jahren und vor allem seit den Regierungszeiten von Deng Xiaoping hat sich China für die Marktwirtschaft geöffnet. Daraufhin hat Shanghai sein Aussehen schnell und radikal geändert und war 2010 sogar Schauplatz der Weltausstellung. Shanghai ist demnach ein wahrhaftes Symbol für den chinesischen Wirtschaftsboom.

Shanghai: zwischen traditionellen und ultramodernen Stadtvierteln

Mit einem Flugticket nach Shanghai in der Tasche sollten Sie sich auf eine atemberaubende Weltmetropole mit futuristischem Antlitz gefasst machen! Die Türme, einer größer als der andere, schnellen wie Pilze aus dem Boden! Der höchste unter ihnen ist der Oriental Pearl Tower. Dieser Fernsehturm misst 468 Meter. Touristen können bis auf eine Höhe von 263 m hinauffahren um eine unglaubliche Aussicht auf Shanghai zu genießen.
Shanghai vereint verschiedenste Architekturstile. Zu besichtigen sind zum Bsp. der Longhua Tempel, das älteste und bedeutendste Kloster der Stadt, die ehemaligen Wohnstätten von Sun Yat-sen, dem Gründer der Chinesischen Republik, sowie die Wohnhäuser von Soong Ching Ling, der „Mutter des modernen Chinas", und des bekannten chinesischen Schriftstellers Lu Xun. Warum nicht einen Spaziergang entlang des Bundes machen? Von hier können Sie die beeindruckende Skyline Shanghais bestaunen. Ebenfalls lohnenswert ist eine Shoppingtour in der 5 km langen Fußgängerzone Nanjing.
Müde vom Tumult Shanghais? Dann gönnen Sie sich eine Pause in einer Ruheinsel wie dem Yuyulane Garten, einer zwei Hektar großen Anlage mit Kiosks, Brücken und Teichen.

Weitere Informationen über Shanghai: