Aussi(e), australischer Pub „made in France“

australisch
Aussi(e), australischer Pub „made in France“

Black Angus, ANZAC-Biscuits, Vegemite … Entdecken Sie im Viertel Oberkampf mitten im 11. Pariser Arrondissement im Aussi(e) echte australische Gastronomie.

Der in die Fensterscheibe der Vorderfront eingravierte Koala ist ein Hinweis auf das Thema des Restaurants. Im Viertel Oberkampf wird im Aussi(e) direkt auf die Wurzeln des Kochs Alexis Braconnier Bezug genommen; dieser ist halb Frenchy halb Aussie, wie die Australier im Jargon des Landes der Kängurus genannt werden. Sein Ziel? Ihnen eine Reise zum Ayers Rock zu bieten, ohne dass Sie dafür Paris verlassen müssen. Dafür hat Alexis Braconnier das Ambiente der australischen Pubs nachempfunden, die er dort besucht, wo Geselligkeit zu jedem Zeitpunkt großgeschrieben wird und im Fernsehen ausgestrahlte Rugby-Spiele bei Afterwork-Treffen für Unterhaltung sorgen. Der Koch bringt typische Gerichte auf die Teller, wobei sogar die Vegemite, der von Cyril P. Callister 1923 erfundene dunkelbraune Aufstrich, ausnahmslos für Begeisterung sorgt. Ein Black-Angus-Steak oder ein Meat Pie mit Lamm, zusammen mit einem Püree aus Karotten oder gebratenen Süßkartoffeln mit Sweet-Chili-Sauce, anschließend ein paar ANZAC-Biscuits (ANZAC: „Australian and New Zealand Army Corps“) oder auch ein Stück Banana Bread mit flüssigem Karamellkern, und schon sind Sie ein waschechter Aussie.

Aussi(e)
4 bis, rue Neuve Popincourt
75011 Paris

Tel : +33 (0)9 50 05 77 83

www.facebook.com/Restaurantaussie/

Karte: ca. 22,50 EUR