Brest, bretonisches Surfgebiet

brettsport
Brest, bretonisches Surfgebiet

An den Atlantischen Ozean angrenzend bietet diese Region des Departements Finistère ausgezeichnete Wassersportspots. „Waxen“ Sie Ihre Bretter, wir nehmen Sie zum Surfen mit!

Die 2 700 Kilometer lange bretonische Küste bietet Sufern, Einsteigern wie auch Fortgeschrittenen, atlantische Wellen, die unvergessliche Rail Grabs und Cut Backs ermöglichen. In einer Region, in der seit Jahrzehnten mit Leidenschaft gesegelt wird, war das Surfen lange Zeit eher eine Randsportart, erfreut sich heute jedoch sehr großer Beliebtheit. Die Surfspots rund um Brest werden immer zahlreicher und am Wochenende erobern die Bretonen und Touristen die Strände an der Südküste. Nutzen Sie dennoch besser die Westküste des Departements Finistère, die Ihnen eine ideale Umgebung bietet.
Von September bis März sind die Bedingungen am besten, begünstigt durch die atlantischen Tiefs, die die Wellen in Schwung bringen, welche hohler und gleichmäßiger werden. Bereiten Sie sich auf Oberschenkel- und Bauchmuskeltraining vor: Die bretonischen Küsten sind sehr steil, sodass sie von Dünung und Wind gleichzeitig erreicht werden. Befestigen Sie Ihren Leash, der Floater wartet nicht.