Cerro San Cristóbal, ein schöner Spaziergang hoch über Santiago

erkundungstour
Cerro San Cristóbal, ein schöner Spaziergang hoch über Santiago

Mutige ignorieren die Seilbahn in der Calle Pío Nono und erklimmen die 860 Meter dieses Hügels, der einen einzigartigen und spektakulären Panoramablick der chilenischen Hauptstadt bietet, zu Fuß.

Die Chilenen verehren dieses Schmuckstück des Bellavista-Viertels geradezu. Papst Johannes Paul II. feierte hier 1987 eine Messe und auf der Spitze erhebt sich eine riesige Statue der unbefleckten Empfängnis der Jungfrau Maria so majestätisch in den Himmel, dass man unwillkürlich an den brasilianischen Corcovado denkt.

Von dort oben sieht man die wichtigsten Punkte der Stadt, eingefasst von den verschneiten Bergketten der Anden und der Costa. Die mehreren tausend Besucher pro Jahr werden von mehreren Snackbars und einer Handvoll Souvenirläden zum Einkaufen und Verweilen angehalten. Auf halbem Weg befindet sich der chilenische Nationalzoo, der für seine gute Ausstattung und seine Strategie zum Schutz einheimischer Arten berühmt ist.

Hier begegnen Sie Andenschakalen, Kondoren, Pudus und Flamingos. Es gibt auch Pinguine, deren natürlicher Lebensraum teilweise nachgebildet wurde.