Das Maison de la Photographie, eine Institution der Stadt Toulon

museum - fotografie
Das Maison de la Photographie, eine Institution der Stadt Toulon

Entdecken Sie im Maison de la Photographie in Toulon die Arbeit von regionalen und internationalen Künstlern.

In einem ehemaligen Hammam gelegen, konnte das Maison de la Photographie („Haus der Fotografie“) seine ursprüngliche kreisförmige Struktur bewahren, um noch authentischer zu wirken. Es wurde 2002 in der Altstadt eröffnet und stellt ruhmreiche Künstler wie Robert Doisneau, Henri Cartier-Bresson, Raymond Depardon oder Édouard Boubat zur Schau. In der Galerie für Sonderausstellungen werden Sie vor allem die Bewegung der sogenannten „bildenden“ Fotografie, die der „humanistischen“ Fotografie oder den Fotojournalismus entdecken.
In dem reichhaltigen Bestand von über 400 Werken können Sie das berühmte Blumenmädchen von Marc Riboud bewundern, ein Foto, das er bei den Friedensmärschen gegen den Vietnam-Krieg aufgenommen hat. Das Museum fungiert als Trampolin für viele regionale Künstler und bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, die Arbeit von derzeitigen international anerkannten Fotografen zu bestaunen. Wenn Sie sich für eindringliche Bilder und historische Symbole begeistern – und es genießen, Momente aus der Vergangenheit zu betrachten, die für immer festgehalten wurden – wird dieser Ort zu Ihrem Heiligtum.

Maison de la Photographie in Toulon
Place du Globe
13, rue Nicolas Laugier
83000 Toulon

maison-photographie.fr