Das Museumsdreieck

museum
Das Museumsdreieck

Drei beeindruckende Orte bieten eine schöne Reise durch die Kunstgeschichte und berücksichtigen sämtliche Strömungen.

Die ersten Schritte führen zu den drei Gebäuden der Hamburger Kunsthalle. Hier können Sie Werke vom Mittelalter bis zur Gegenwart bestaunen und dabei auch die berühmten Künstler Gerhard Richter und Neo Rauch in der Dauerausstellung entdecken. Werfen Sie auch einen Blick auf die temporären Ausstellungen.
Einige Schritte entfernt befindet sich das Museum für Kunst und Gewerbe, das eine hübsche Sammlung aus Steingut, Möbelstücken, Musikinstrumenten etc. besitzt. Die ehemalige Kantine der Zeitschrift Spiegel von Verner Panton aus dem Jahr 1969 ist in dieses Museum umgezogen, wurde hier wiederaufgebaut und stellt ein echtes Highlight dar.
Nun fehlt nur noch die Besichtigung der Deichtorhallen. Diese setzt sich aus zwei Stahl- und Eisenkonstruktionen zusammen, die von 1911 bis 1913 errichtet wurden. Diese ehemaligen Markthallen beherbergen seit 1989 Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst und Fotografie. Andy Warhol, Martin Kippenberger, Louise Bourgeois, Andreas Gursky und Stephan Balkenhol sind einige der Künstler, die hier bereits ausgestellt wurden. Das Ausstellungsprogramm ist immer hervorragend. Gleiches gilt auch für die Auswahl der Fotografiebücher in der Buchhandlung.

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall 5
20095 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 4281 31200

www.hamburger-kunsthalle.de

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Steintorplatz
20099 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 4281 34880

www.mkg-hamburg.de

Deichtorhallen
Halle für Aktuelle Kunst & Haus der Photographie
Deichtorstraße 1–2
20095 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 321 030

www.deichtorhallen.de