Das Schloss Pau – auf den Spuren von Heinrich IV.

museum
Das Schloss Pau – auf den Spuren von Heinrich IV.

Das Schloss Pau, das Heinrich IV. gewidmet ist, beherbergt einige Meisterwerke wie wunderschöne Gobelin-Teppiche aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Kennen Sie Gaston Fébus? Es handelt sich um den Grafen von Foix und Béarn, der zu den Helden der Region zählt, und am Ursprung des Umbaus der Festung von Pau zu einem Schloss steht.

So wurde diese zu einem Königspalast, in dem am 13. Dezember 1553 Heinrich IV. geboren wurde. Im Oktober 1620, als die Königreiche Béarn und Navarra in den Besitz Frankreichs übergingen, wurde die prunkvolle Einrichtung nach Paris geschafft und das Schloss stand fortan leer. Erst unter dem König Louis-Philippe wurde das Schloss schließlich restauriert. 1929 wurde es zu einem Nationalmuseum über das Leben, die Herrschaft und die Legende von Heinrich IV. Dass der Mythos um diesen König immer noch weiterlebt, zeigt sich darin, dass das Schloss das am meisten besuchte Museum des Departements Pyrénées-Atlantiques ist.

Versäumen Sie bei dieser Besichtigung von historischem Interesse nicht die Wiege aus Schildkrötenpanzer, das Porträt von Heinrich IV im März und das Bett von Jeanne d'Albret. Es handelt sich um echte kleine Wunder!

Nationalmuseum Schloss Pau
2 rue du Château

64000 Pau

Tel.: +33 (0)5 59 82 38 30

www.chateau-pau.fr