Das SFMOMA, einfach ein Muss

zeitgenÖssische kunst
Das SFMOMA, einfach ein Muss

Das größte Museum für moderne und zeitgenössische Kunst der Westküste ist bei Ihrem Aufenthalt in Frisco ein absolutes Muss.

Zwischen den riesigen Hochhäusern von San Francisco ähnelt das Museum of Modern Art (SFMOMA) keinem anderen: Sie können seine besondere Architektur mit der grafischen Fassade nicht verfehlen. Es wurde 1935 eingeweiht und war das erste Museum in diesem Teil der USA, das sich mit dem Thema moderne Kunst beschäftigte. 2016 wurde die Fläche des Museums durch große Bauarbeiten verdreifacht, von der über 4 000 m² gratis zugänglich sind.
Das Gebäude ist in vier Bereiche unterteilt: einer für Architektur und Design, ein zweiter für Medienkunst, ein dritter für Malerei und Bildhauerei und der letzte für Fotografie. Die Ausstellungsbereiche sind senkrecht übereinander angeordnet und bergen unterschiedliche Universen, die durch Terrassen und Skulpturengärten verlängert werden. Die Fassade scheint die Nebeleffekte und Lichtveränderungen in der Bucht von San Francisco nachzuahmen. Ziel war es vor allem, eine Verbindung zwischen den Bereichen herzustellen. Hier sind zahlreiche – mehr oder weniger berühmte – Künstler ausgestellt. Zum Beispiel haben Sie Gelegenheit, Werke von Henri Cartier-Bresson, Edvard Munch, Otto Dix oder Irving Penn zu bewundern, von denen jedes durch die Architektur wunderbar zur Geltung gebracht wird.

San Francisco Museum of Modern Art (SFMOMA)
151 Third Street
San Francisco, CA 94103

Tel.: +1 415 357 4000

www.sfmoma.org