Die Golden Gate Bridge – eine Brücke, die Gold wert ist

bauwerk
Die Golden Gate Bridge – eine Brücke, die Gold wert ist

Die Meerenge, die San Francisco mit dem Pazifik verbindet, hat einer Brücke und einer Jazzgruppe ihren Namen gegeben.

Es war John Frémont, der erste Kandidat der Republikanischen Partei bei den US-Präsidentschaftswahlen, der der Meerenge ihren Namen verlieh. Wenn man sie während des Goldrauschs durchquerte, kam man in das Land des Goldes. Die Brücke wurde erst viel später zwischen 1933 und 1937 errichtet, als San Francisco eine ehrwürdige und von der Westküste angesehene Stadt geworden war.

Die Golden Gate Bridge ist für San Francisco das, was für Paris der Eiffelturm ist: ein allerorts bekanntes Symbol. Sie verbindet San Francisco mit Sausalito und war lange Zeit die längste Hängebrücke der Welt. Sie werden sie sofort an ihrer Farbe, dem sogenannten „International Orange“, und ihren beiden Pfeilern erkennen.

Die Golden Gate Bridge gehört nicht nur zur hiesigen Landschaft, sondern spielt seit Alfred Hitchcocks Film Vertigo (in dem James Steward von dem Geländer springt, um Kim Novak vor dem Ertrinken zu retten) im Kino, in Fernsehserien und Videospielen eine vorrangige Rolle. Außerdem hat sie einer der ältesten Musikgruppen ihren Namen gegeben: dem Golden Gate Quartet.

Golden Gate Bridge
Lincoln Boulevard (in der Nähe von Doyle Drive und Fort Point)
San Francisco, CA 94129

Tel.: +1 415 921 5858

www.goldengatebridge.org/