Die Tour de France der Maler

Veröffentlicht am 

Die Tour de France der Maler

Zu allen Zeiten haben Maler ihre Werke auf Leinwand unsterblich gemacht. Folgen Sie Travel by Air France auf den Spuren berühmter Maler quer durch Frankreich.

Überall in Frankreich haben Maler der Nachwelt Ölgemälde, Aquarelle oder Gouache-Gemälde hinterlassen. Machen Sie sich heute auf die Spuren Ihrer Lieblingskünstler, in den Häusern und Straßen, in denen sie gelebt haben, in Museen, die ihnen gewidmet sind. Gustave Courbet, Claude Monet, Eugène Delacroix, Henri de Toulouse-Lautrec und Paul Cézanne enthüllen Ihnen ihre Geheimnisse.
Lassen Sie sie Ihre eigene Künstlerseele und - warum nicht - eine versteckte Begabung zum Vorschein bringen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Tour de France der Maler

Auf den Spuren von Eugène Delacroix

Wenn Sie den Namen Delacroix hören, denken Sie wahrscheinlich sofort an das Werk Die Freiheit führt das Volk, doch der aus Charenton-Saint-Maurice stammende Künstler hat zahlreiche weitere Meisterwerke geschaffen. Darüber erfahren Sie mehr im Musée Delacroix in der Rue Furstenberg in Paris, das eigentlich die Wohnung des Künstlers bis zu seinem Tod im Jahre 1863 war. Das von seinen Freunden vor der Zerstörung bewahrte Atelier wurde in ein Museum umgewandelt und dann dem Louvre angegliedert. Hier finden Sie zahlreiche Gemälde des romantischen Künstlers – Madeleine in der Wüste, Kardinal de Richelieu liest die Messe in der Kapelle des Palais Royal – aber auch Zeichnungen und aus Marokko mitgebrachte Gegenstände. Sie tauchen ein in die Welt des Malers und können sogar den kleinen Garten bewundern, den er so sehr liebte.
Schließlich hält Sie nichts davor zurück, Ihre Reise auf den Spuren von Delacroix quer durch Paris fortzusetzen. Die Suche wird Sie in die Chapelle des Saints-Anges der Kirche Saint-Sulpice, in den Königssalon der Nationalversammlung, dessen Decke und Wände Delacroix geschmückt hat, vor allem aber in den Louvre führen. Hier finden Sie einen weiteren Teil seiner Werke sowie eine Freske an der Decke der Apollon-Galerie.

Musée national Eugène Delacroix
6, rue de Furstenberg
75 006 Paris
+33 (0)1 44 41 86 50
www.musee-delacroix.fr

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Tour de France der Maler

Die Natur nach Claude Monet - tauchen Sie ein in die Welt des Künstlers

Ihre impressionistische Wanderung beginnt im unumgänglichen Musée de l‘Orangerie. Als Claude Monet an seinen berühmten Seerosenarbeitete, schlug Ministerpräsident Georges Clemenceau vor, die verschiedenen Tafeln in der Orangerie aufzuhängen, und 1927 weihte er mitten in den Tuilerien ein Museum ein, das den Namen des Künstlers trug. Das auf einer Gesamtlänge von mehr als hundert Metern installierte Werk zählt zu den größten Monumentalwerken der Malerei der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es zieht zahlreiche Kunstliebhaber an, die seine Spiegelungen und seine Feinheiten bewundern.
80 Kilometer von Paris entfernt, in Giverny, finden Sie das bezaubernde Haus des Malers mit rosa Putz und grünen Fensterläden, umgeben von Gärten, die der leidenschaftliche Künstler selbst entwarf. Wenn Sie den Jardin d‘Eau und das Clos Normand betrachten, werden Sie keine Schwierigkeiten haben, die Inspirationsquelle des Malers zu entdecken. Die japanische Brücke, das Seerosenbecken und der Irisgarten liegen wirklich in natura vor Ihren Augen. Im Innern des Anwesens sind nun einige der Gemälde Monets und eine herrliche Sammlung japanischer Holzschnitte ausgestellt. Eine richtige Zeitreise, zurück in die Zeit der Impressionisten.

Musée de l'Orangerie
Jardin des Tuileries
Place de la Concorde
75001 Paris
+33 (0)1 44 77 80 07
www.musee-orangerie.fr

Claude-Monet-Stiftung
84, rue Claude Monet
27620 Giverny
+33 (0)2 32 51 28 21
fondation-monet.com

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Tour de France der Maler

Henri de Toulouse-Lautrec: Albi ist eines außergewöhnlichen Künstlers würdig

Henri de Toulouse-Lautrec, der aus einer bedeutenden französischen Adelsfamilie stammte, war ein Nachfahre der Grafen von Toulouse. Trotz eines frühen Todes im Alter von 37 Jahren hatte der Künstler ein sehr erfülltes Leben. In seiner Geburtsstadt Albi wurde ihm dank eines umfangreichen Bilder-Nachlasses ein Museum gewidmet. Dabei handelt es sich um die größte Sammlung von Toulouse-Lautrec-Werken der Welt.
Das Museum ist im Palais de la Berbie eingerichtet, hier können Sie die verschiedensten Werke entdecken: Porträts natürlich, aber auch seine berühmten Gemälde von Bordellen und Gemälde, die von Pariser Nächten inspiriert sind ... Sie können unter anderem das Bild Salon in der Rue des Moulins, Im Moulin-Rouge-La Goulue, Die Toilette, Tanz im Moulin-Rouge oder auch Der junge Routy bewundern.

Musée Toulouse-Lautrec
Palais de la Berbie
Place Sainte-Cécile
81003 Albi
+33 (0)5 63 49 58 97
www.museetoulouselautrec.net

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Tour de France der Maler

Tauchen Sie ein in die Stadt von Paul Cézanne

Cézanne hat in Aix-en-Provence gelebt, die Stadt liegt 40 Autominuten von Marseille entfernt. Obwohl er seine Heimat mehrmals verließ und sich insbesondere in Paris aufhielt, kam Cézanne stets wieder zurück, um sich weiterzuentwickeln und beim Zirpen der Grillen alt zu werden. Um Sie auf den Spuren des Künstlers zu begleiten, hat die Stadt einen Spazierweg ausgeschildert, der Sie zu den wichtigsten Orten im Leben von Cézanne führt, dem Schöpfer von Die Großen Badenden, dem Stillleben mit Äpfeln und Orangen oder dem Haus mit geborstenen Wänden.Die erste und zweifellos wichtigste Station öffnet Ihnen die Türen zum Atelier des Malers. Hier, auf dem Lauves-Hügel, entdecken Sie die Modelle der letzten Stillleben, zeitgenössische Möbel und Arbeitsmaterial, was eine Atmosphäre schafft, die Sie auf dem weiteren Weg begleitet. Lassen Sie sich zum Terrain des Peintres führen, wo Reproduktionen der schönsten Darstellungen des Sainte-Victoire-Gebirges aufgestellt wurden. Dieses für die Region charakteristische Kalksteinmassiv hat Cézanne stark inspiriert. Lenken Sie Ihre Schritte dann zum Steinbruch von Bibémus und zur Bastide du Jas de Bouffan, welche die Fantasie des Künstlers ebenfalls angeregt haben.

Cézanne-Rundweg in der Provence
Aix-en-Provence
www.cezanne-en-provence.com

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Tour de France der Maler

In der Geburtsgegend von Gustave Courbet

Gustave Courbet wurde im kleinen Dorf Ornans, das im Departement Doubs auf halbem Weg zwischen Lyon und Straßburg liegt, geboren. Er ist ohne Zweifel einer der berühmtesten französischen Künstler, in der ganzen Welt sind imposante Werke von ihm ausgestellt, wie zum Beispiel Der Ursprung der Welt, Der Verzweifelte oder Bacchantin. Das sechs Jahre nach dem Tod Courbets eingeweihte Museum ist im Haus seiner Kindheit untergebracht, es wurde im Lauf der Zeit vergrößert, um Platz für verschiedenen Ausstellungen zu bieten. Insgesamt können Sie bei Ihrem Besuch fast 200 Werke bewundern: Gemälde selbstverständlich, aber auch Skulpturen und Zeichnungen. Sie werden insbesondere sein Autoportrait in Sainte-Pélagie, Die Eiche von Flagey und Das Schloss Chillon entdecken.Wenn Sie mehr über Courbets Leben erfahren möchten, können Sie den Besuch fortsetzen und sich an die Orte begeben, die ihn inspiriert oder sein Werk gekennzeichnet haben. Dazu gehören der Bauernhof der Familie in Flagey – 12 Kilometer vom Museum entfernt, für Besucher geöffnet – die Quelle der Loue oder auch sein Atelier in Ornans.

Musée Gustave Courbet
1, place Robert Fernier
25290 Ornans
+33 (0)3 81 86 22 88
www.musee-courbet.fr