Ein öffentlicher Garten Eden, bewacht vom Architekten-Landschaftsgärtner Ange-Jacques Gabriel

park
Ein öffentlicher Garten Eden, bewacht vom Architekten-Landschaftsgärtner Ange-Jacques Gabriel

Dieser französische Garten wurde 1746 in einem Stil angelegt, der sich an dem Landschaftsgärtner Le Nôtre inspiriert. Es ist der erste Garten Frankreichs, der speziell für die Öffentlichkeit angelegt wurde.

Er wurde in einen Landschaftsgarten verwandelt und ab 1858 unter dem Anstoß des bordelaisischen Landschaftsgärtners L.-B. Fischer in dem englischen Stil, so wie man ihn heute kennt, wieder instand gesetzt. Der mit dem Titel "Jardin remarquable de France" (bemerkenswerter Garten Frankreichs) ausgezeichnete Garten birgt ein Arboretum, eine Bibliothek sowie ein Naturkundemuseum; Sie können sich also bilden und sich anschließend inmitten der Magnolien oder unter ein paar Trauerweiden, die die weiten Rasenflächen streicheln, zum Schmökern niederlassen; und dies am Rande des 1 ha großen Beckens, das 1856 in Form eines schlangenförmigen Flusses angelegt wurde und dessen 3 zeitgenössische Brücken wie das ursprüngliche denkmalgeschützte Gittertor aus Schmiedeeisen bestehen.
Kinder können dort nach Herzenslust herumtollen, Ball spielen, sich auf den Schaukeln des Spielplatzes, ja sogar auf dem traditionellen Karussell vergnügen, während die Eltern endlich einmal von einer wohlverdienten Atempause profitieren und sich auf einer öffentlichen Bank unterhalten. Sie werden dem Flehen und Betteln Ihrer kleinen Schützlinge nicht entgehen können, wenn Sie an dem Kasperletheater vorbeikommen, wo bei jeder Vorstellung die Schreie und das Gelächter der aufgeregten kleinen Racker ertönen: "Vorsicht, Kasperle, hinter dir!" "

Jardin Public
Cours de Verdun
33000 Bordeaux

Tel.: +33 (0)5 56 10 20 30

www.bordeaux.fr/ville/jardin-public