Eine inspirierende Reise von Lyon in das Bourbonnais

Veröffentlicht am 

Eine inspirierende Reise von Lyon in das Bourbonnais

Unweit von Lyon bietet das Bourbonnais Geschichte, Architektur und Traditionen. Wer sich genügend Zeit für die Erkundung nimmt, dem wird sich diese Region offenbaren. Los geht's!

Eine inspirierende Reise von Lyon in das Bourbonnais

Thermalkur, Stoffe und Bonbon-Pastillen in Vichy

Wenn Sie aus Lyon anreisen, ist es am einfachsten, Ihre Tour in Vichy zu beginnen. Die sogenannte „Königin der Wasserstädte“ wird Sie mit ihrer grünen Umgebung und dem einfachen und zugleich eleganten Lebensgefühl sofort in ihren Bann ziehen.

Nehmen Sie sich Zeit, um alle Elemente kennenzulernen, der die Stadt ihren Ruhm zu verdanken hat. Dies reicht von Thermalbädern, über die Quellen und Mineralwasser bis hin zu den berühmten Minzpastillen. Natürlich darf man auch nicht die emblematischen Persönlichkeiten vergessen, die Vichy zu ihrer Residenz wählten. Napoleon III. sorgte dafür, dass sich die Stadt als Kurort entwickelten konnte und im Anschluss einen regelrechten Boom erlebte. Der Kaiser, der an Nierensteinen litt, kam jedes Jahr hierher, um sich behandeln zu lassen. Es wurden daher umfassende Modernisierungs- und Umbauarbeiten vorgenommen, damit Vichy Gesundheit und Freizeit miteinander vereinen konnte.

Legen Sie einen Stopp an der Hall des Sources ein. Hier können Sie das Wasser der vier Quellen verkosten, die auf dem Gebiet von Vichy betrieben werden: Chomel, Grande Grille, Hôpital und Lucas.

Egal zu welcher Jahreszeit Sie die Stadt besuchen – lassen Sie sich nicht die vollständig umgebaute Uferpromenade des Allier entgehen, die voll und ganz für die Erholung bestimmt ist. Die Bretterpromenade ermöglicht eine Annäherung zwischen Fluss und Stadt: Hier trifft man auf herumtollende Kinder und Sportbegeisterte beim Fußballspiel und findet außerdem Anlegestege für Segelboote ... Wenn Sie Lust haben, können Sie im Tahiti Plage, einem der zahlreichen Ausflugslokale am Ufer, zu Abend essen. Hier ist Ihnen eine gesellige und entspannte Atmosphäre garantiert.

Hall des Sources
7 avenue du Général Dwight Eisenhower
03200 Vichy
Frankreich
www.thermes-de-vichy.fr/en

Tahiti Plage
Parc des Bourins
Avenue de France
03200 Vichy
Frankreich
+33 4 70 32 70 94
www.facebook.com/tahitiplagevichy/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine inspirierende Reise von Lyon in das Bourbonnais

Entlang der Sioule

Setzen Sie Ihre Tour weiter in den Norden des Allier fort. Ihre erste Etappe ist Charroux, eine ehemalige Festung. Schlendern Sie gemütlich durch die gepflasterten Gässchen des mittelalterlichen Dorfes. Profitieren Sie von der recht hohen Lage auf 413 Metern, um die umgebenden Täler zu bestaunen. Kaufen Sie zwischen dem Cour des Dames und dem Uhrturm ein Glas Senf aus Charroux. Hierbei handelt es sich um eine lokale Spezialität, deren besondere Zutat ein Löffel Weißwein ist, welcher dem Senf seinen typischen Geschmack verleiht.

Wenn die Zeit für das Mittagessen gekommen ist, ist es nur einige Minuten mit dem Auto bis zum Restaurant Ferme de Saint Sébastien, wo Sie die Küchenchefin Valérie Saignie in Empfang nimmt. Sie ist die Seele dieses alten, renovierten Bauernhofs. Erfreuen Sie sich an ihrem Hähnchen mit Sauce Duchambais – einer Spezialität des Bourbonnais, die aus Essig, Schalotten und Crème fraîche besteht – oder den saisonalen Zucchinikrapfen mit Schnittlauchcreme.

Danach führt Sie Ihr Weg in das zwanzig Minuten entfernte Saint-Pourçain-sur-Sioule. Die Kleinstadt ist für ihr Weinbaugebiet bekannt, welches zu den ältesten Frankreichs gehört. Die Weine wurden ab dem 13. Jahrhundert zur großen Freude des Königs Ludwig IX. an der königlichen Tafel ausgeschenkt. Halten Sie an der Domaine Ray, um Weiß-, Rosé- und Rotweine eines Familienbetriebs zu verkosten. Nun müssen Sie nur noch entscheiden, welcher Wein am besten zur berühmten lokalen Andouillette passt.

Ferme Saint Sébastien
Chemin de Bourion
03140 Charroux
Frankreich
+33 4 70 56 88 83
www.fermesaintsebastien.fr/

Domaine Ray
8 rue Louis Neillot
03500 Saulcet
Frankreich
+33 4 70 45 35 46
www.vins-saintpourcain-caveray.fr/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine inspirierende Reise von Lyon in das Bourbonnais

Das verborgene Erbe von Moulins

Ihr Ausflug in das Herzstück des Allier führt Sie weiter nach Moulins, die historische Hauptstadt des Bourbonnais. Lassen Sie sich auf keinen Fall das Schloss der Herzöge von Bourbon (Château des Ducs de Bourbon) entgehen, dessen ungewöhnliche Bedachung ihm den Spitznamen „Mal Coiffée“ („Die schlecht Frisierte“) eingebracht hat. Seine Glanzzeit erlebte das Schloss im 15. Jahrhundert, als Charles de Bourbon-Montpensier zum „Connétable“ von König Franz I. ernannt wurde.

Nehmen Sie an der geführten Besichtigung teil: Sie erleben eine 1,5-stündige Zeitreise, auf der Sie die Rolle von Moulins und dem Bourbonnais, die zahlreiche französische Könige von Heinrich IV. bis hin zu Karl X. hervorbrachten, verstehen werden. Über 200 Stufen gelangen Sie zur Kurtine, von der sich Ihnen ein wundervolles Panorama über die Stadt, den unweit gelegenen Fluss Allier und das umgebende Land offenbart.

Neben den zahlreichen historischen Bauten birgt Moulins auch einen einzigartigen Schatz, der seinesgleichen sucht: das Nationale Museum für Bühnenkostüme. Hier findet man nicht weniger als 10.000 Kostüme der Comédie Française, der Oper und der Französischen Nationalbibliothek. Theater, Tanz, Ballett, Oper ... Die ältesten Ausstellungsstücke stammen aus dem 18. Jahrhundert. Das Kostüm, das die berühmte Schauspielerin Sarah Bernhardt in einer Aufführung von Ruy Blas (Victor Hugo) trug, reicht ins Jahr 1872 zurück. Bewundern Sie dieses mit Perlen bestickte und Borten und Goldpailletten verzierte Satinkleid – es ist ein echter Traum.

Château des Ducs de Bourbon, Mal Coiffée
Place Colonel Laussedat
03000 Moulins
Frankreich
+33 4 70 20 48 47

Centre National du Costume de Scène (Nationales Museum für Bühnenkostüme)
Quartier Villars
Route de Montilly
03000 Moulins
Frankreich
+33 4 70 20 76 20
www.cncs.fr/?language=en-gb

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Eine inspirierende Reise von Lyon in das Bourbonnais

Auf nach Montluçon

Von Moulins aus erreicht man Montluçon im Südwesten des Allier nach einer einstündigen Fahrt. Auch hier weist Sie ein Schild auf das „Schloss der Herzöge von Bourbon“ hin. Die Bourbonen errichteten das imposante Bauwerk in Montluçon vor dem gleichnamigen Schloss in Moulins. Man kann zwar nur einen Turm besichtigen, der Ausblick auf die Stadt und die Umgebung ist aber durchaus lohnenswert.

Verlassen Sie dann den Vorplatz und bummeln Sie durch die Fußgängerzone der mittelalterlichen Stadt. Die Fachwerkhäuser und andere altertümliche Herrenhäuser sind sehr gut erhalten. Die vielen Verkaufsstände sorgen für eine angenehme, belebte Atmosphäre. In den Cafés können Sie eine kleine Pause einlegen, bevor Sie Ihre Erkundungstour fortsetzen.

Sie besuchen die Stadt am Samstagmorgen? Dann haben Sie das Glück, durch die bunten Auslagen des Marktes schlendern zu können, der schmackhafte und köstliche regionale Produkte bietet. Und falls Sie diese letzte Etappe mit einem kulinarischen Highlight krönen wollen, können Sie die Gerichte des Restaurants Le Grenier à Sel genießen. In diesem bezaubernden altertümlichen Haus interpretiert der Küchenchef Jacky Morlon mit großem Talent die Küche des Bourbonnais auf neue Art und Weise. Bitten Sie, wenn das Wetter mitspielt, um einen Platz auf der Terrasse inmitten eines begrünten Gartens, in dem uralte Bäume emporragen. Ein traumhafter Abschluss Ihres Ausflugs in das Bourbonnais!

Château des Ducs de Bourbon in Montluçon
Rue du Château
03100 Montluçon
Frankreich
+33 4 70 02 55 00

Le Grenier à Sel
10 rue Sainte-Anne
Place des Toiles
03100 Montluçon
Frankreich
+33 4 70 05 53 79
www.legrenierasel.com/en/restaurant-montlucon.html