Erkundung des Baskenlands

entdeckung
Erkundung des Baskenlands

Eine Reise durch die Geschichte des Baskenlandes ins Herzstück seines architektonischen und kulinarischen Erbes.

Gönnen Sie sich eine eintägige Auszeit und begeben Sie sich in Richtung Saint-Jean-Pied-de-Port, um das sogenannte "Innere des Baskenlandes" kennenzulernen. Machen Sie Halt vor den großen baskischen Häusern der Region, an denen sich normalerweise "Lauburu" - das Baskische Kreuz - über den Haustüren befindet. Diese Gebäude mit den besonderen weiß-roten Fassaden wurden von Generation zu Generation weitergegeben und machen die Berühmtheit der malerischen baskischen Dörfer aus.

Ainhoa ist eines der idyllischsten und mit der einzigartigen Straße und der typischen und farbigen Architektur auf jeden Fall einen Abstecher wert.
Espelette ist in den Küchen der ganzen Welt für sein rotes Gold bekannt. Jedes Jahr nach dem Sommer werden die Häuserfassaden mit Dutzenden Schnüren mit Paprikas geschmückt, die nach der Trocknung und Verarbeitung zu einem Pulver zu „rotem Gold“ werden. Nicht weit von hier befindet sich das Dorf Itxassou, das für seine Kirschen und die berühmte Konfitüre bekannt ist. Der Baskische Kuchen, der eine regionale Spezialität darstellt, wird hier je nach Belieben mit Konditorcreme oder Konfitüre zubereitet.