Frische Bohnen vom Markt von Tarbes

spaziergang für schlemmer
Frische Bohnen vom Markt von Tarbes

Tarbes besitzt eine lange Markttradition, die schon seit dem 19. Jahrhundert zum Schlemmen verleitet.

Zu dieser Zeit trafen die Gebirgsbewohner und die Bauern auf Aragonesen und Bigourdans, um Pferde und Maulesel auszutauschen. Jeden zweiten Donnerstag kamen 15.000 bis 20.000 Personen in die Markthalle Marcadieu.

Noch heute zählt die Halle zu den größten Märkten Südwestfrankreichs. Sie ist sehr beliebt bei Straßenhändlern und Verkäufern und öffnet einmal pro Woche ihre Türen. An den anderen Tagen öffnet jeden Morgen die Markthalle Brauhauban für einen kulinarischen Spaziergang. Farben, Düfte, Akzente … vergessen Sie nicht, dass Sie in einer Region sind, in der man auf die Schätze der Erde schwört. Entdecken Sie das Fleisch vom schwarzen Bigorre-Schwein, das Barèges-Gavarnie-Schaffleisch, aber auch die Bohnen aus Tarbes, die Zwiebel aus Trébons oder das schwarze Huhn von Astarac-Bigorre.

Die Bauern und Gemüsehändler auf dem Markt werden Sie von den Vorzügen des Feinschmeckertums überzeugen können. Verpassen Sie in der Saison nicht die Steigen mit Kirschen, Pfirsichen und Aprikosen. Auf in die Küche für einen leckeren Kuchen oder eine köstliche Konfitüre!

Tel: +33 0(9) 64 22 52 59

www.tarbes.fr/gp/La-Halle-Marcadieu/498/0