„Le Souffleur“ an der Pointe au Sel in Saint-Leu

aussergewÖhnlich
„Le Souffleur“ an der Pointe au Sel in Saint-Leu

Das geologische Phänomen, das durch die Intensität der Wellen aus den Tiefen des Ozeans überrascht, ist ein besonderes Naturschauspiel der Insel.

Bei seinen urzeitlichen Ausbrüchen warf der Piton des Neiges Lavaströme aus, an deren Abbruchkante Felsklippen entstanden, die heute das Gebiet der Pointe au Sel bilden.

An der Küste der Gemeinde Saint-Leu befindet sich dort ein beliebtes Ausflugsziel: der Souffleur. Es handelt sich dabei um eine große Unterwasserhöhle, aus der unter dem Druck des Seegangs eine gewaltige, meterhohe Gischtfontäne hochsteigt, die durch einen kleinen trichterförmigen Einbruch des Gewölbes erzeugt wird. Die Entstehung der Küste aus geschmolzenem Gestein ist die Ursache für dieses eindrucksvolle Phänomen, das bei Sturm eine hohe Intensität erreichen kann und ein grandioses Naturschauspiel ergibt. Dieser Punkt ist bequem mit dem Auto zu erreichen: Fahren Sie nach Saint-Leu in Richtung Süden, wo an der Nationalstraße 1 ein Schild den Souffleur anzeigt.

Vom Besucherparkplatz gelangen Sie über eine Treppe zu dem Aussichtspunkt.