Spiritueller Zwischenstopp im Ons' Lieve Heer Op Solder

aussergewÖhnlich - museum
Spiritueller Zwischenstopp im Ons' Lieve Heer Op Solder

Wenn auch die Atmosphäre in Amsterdam eher zu Trubel als zu Besinnlichkeit neigt, wird der Besuch im Museum Ons' Lieve Heer Op Solder, nationales Symbol der Religionsfreiheit, Sie in Staunen versetzen.

Das historische Zentrum Amsterdams birgt einen seit dem Goldenen Zeitalter religiös gehüteten Schatz. In einem erhabenen Herrenhaus, das zwischen 1661 und 1663 an einer Gracht erbaut wurde, befindet sich das Museum Ons' Lieve Heer Op Solder (wörtlich: „Unser Lieber Herr auf dem Dachboden“). Dieser rätselhafte Name verweist auf eine faszinierende Geschichte, die Sie bei Ihrem Rundgang durch die drei Etagen des Hauses entdecken.

Doch erst im letzten Stockwerk, genauer gesagt auf dem Dachboden, wird Ihnen seine kostbarste Reliquie enthüllt. Tatsächlich finden Sie hier anstelle eines verstaubten Dachgeschosses eine prächtige heimliche Kirche. Dieser geheime Gebetsort wurde von dem früheren Besitzer des Gebäudes, einem reichen katholischen Kaufmann, in einer Zeit in Auftrag gegeben, in der Holland noch von der Reformation beherrscht war. Der fromme Händler lud also Gott und seine Gemeinde in sein Haus ein, um in größter Vertraulichkeit für ihr Heil zu beten. Ein überwältigender und spiritueller Ort, an dem man staunen und andächtig verharren kann …

Ons' Lieve Heer Op Solder
Oudezijds Voorburgwal 38
1012 GE Amsterdam

Tel.: +31 (0)20 624 6604

https://www.opsolder.nl/de

Eintritt: 11 EUR