The Ivy, zum Sehen und Gesehenwerden

schwer im trend
The Ivy, zum Sehen und Gesehenwerden

Ein Abendessen in dem Garten dieses von Rosen und Efeu überwucherten englischen Cottages ist einfach ein Muss.

Der Brunch im Ivy wird unter den besten der Stadt eingestuft. Abends muss man sich mit einem Begrüßungsdrink gedulden können, um einen Tisch zu bekommen, da das Lokal stets überfüllt ist. Es ist ein wahres Vergnügen, auf der herrlichen romantischen Terrasse Platz zu nehmen, auch wenn diese sich auf einer belebten Straßenader befindet.

Dort ziehen Nachtschwärmer, Starlets und Modeleute bei einer kalifornischen Speisekarte, die mit leichten und erfrischenden Zusammenstellungen den Akzent auf Bio-Label legt, ihre Schau ab. Die Salate sind eher deftig, mit dem Caesar-Salat liegen Sie immer richtig.

Wegen der Hitze gibt werden wenige Gerichte mit Soße, dafür aber viel Gegrilltes und organisches Geflügel angeboten. Eine echte Auswahl an Fischen und Calamares sowie an Krabben und Langusten, die in ihrem Frischwasserbecken ein Nickerchen halten. Wenn Sie gerne Pizza essen, bestellen Sie bedenkenlos die mit Hummer, eine Spezialität des Hauses, und das unglaubliche warme Crumble mit Äpfeln und Brombeeren.

The Ivy
113 North Robertson Boulevard
Los Angeles, CA 90048

Tel.: +1 310 274 8303

www.theivyrestaurants.com

Karte: etwa 45 USD