Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Veröffentlicht am 

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

In Paris ist Kultur vielgestaltig. Treten Sie ein in außergewöhnliche Museen mit originellen Sammlungen. Phonographen, Schaustellerkunst und Fächer ... – hier bekommt jeder Gegenstand eine überraschende wie begeisternde Galerie.

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Ohren spitzen im Phono Museum

Am Fuße des Montmartre-Hügels zieht auf dem Boulevard de Rochechouart eine bunte Gebäudefront Ihre Aufmerksamkeit auf sich. Sie befinden sich vor dem Phono Museum, das ganz der Geschichte der Tonaufnahme gewidmet ist. Hier können Sie anhand der etwa 300 ausgestellten Geräte 140 Jahre Technikgeschichte selbst erleben. Das in einer Vitrine ausgestellte Mikiphone, das 1926 erfunden wurde und bei dem es sich um das kleinste Grammophon der Welt handelt, wird Sie mit seinen 12 Zentimetern Durchmesser in Staunen versetzen. Etwas weiter erzählen erklärende Plakate und Tafeln von der Geschichte der ersten Tonaufnahmen. Doch auch die aktuelle Musik kommt nicht zu kurz: Das Museum bietet regelmäßig Showcase-Konzerte verschiedener Künstler.

Phono Museum
53 boulevard de Rochechouart
75009 Paris
+33(0)6 80 61 59 37
phonomuseum.fr/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Kopien auf der Spur im Museum der Fälschungen

Wenn Sie das Museum der Fälschungen in Paris, mitten im 16. Arrondissement, betreten, werden Sie das Gefühl haben, doppelt zu sehen. Hier ist jeder Gegenstand (Schmuck, Kleidung, Lebensmittelverpackungen, Kunstwerke usw.) zusammen mit einer mehr oder weniger gut ausgeführten Fälschung ausgestellt. In den fünf Sälen dieses Museums, das sich in einem vornehmen Stadthaus befindet, entdecken Sie, welche Bedeutung die Fälschung in der internationalen Wirtschaft hat, sowie ihre sehr weit zurückreichende Geschichte. Zwischen einem nachgemachten Fußballtrikot und einer gefälschten CD finden sich beispielsweise zwei gefälschte Amphorendeckel aus der römischen Antike.

Museum der Fälschungen
16 rue de la Faisanderie
75116 Paris
+33(0)1 56 26 14 03
musee-contrefacon.com/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Frische Luft im Fächermuseum

Mögen Sie lieber Fächer aus Perlmutt oder aus Holz? Die Frage stellt sich angesichts der Fülle an Kollektionen dieses Museums, das dem Fächer gewidmet ist, nicht mehr. Mehr als 2 500 dieser Kunstwerke sind in seinen Räumen ausgestellt. Manche stammen aus dem 18. Jahrhundert und bilden Szenen aus der Mythologie ab. Andere sind mit raffinierten Stickereien versehen. Feder, Spitze, Seide ... Hier entdecken Sie ein wahres Fest an Strukturen und Farben.

Fächermuseum
2 boulevard de Strasbourg
75010 Paris
+33(0)1 42 08 90 20
www.annehoguet.fr/musee.htm

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Auf die Plätze fertig los im Museum der Schaustellerkunst

Am Rande von Paris hat das Fest sein eigenes Museum. In den Pavillons von Bercy erwartet Sie eine wahrlich zauberhafte Welt. Karussells, Marionetten und Kulissengegenstände von Aufführungen lassen Sie in eine Traumwelt der Schaustellerkunst des 19. und 20. Jahrhunderts eintauchen. Sie werden ganz sicher Spaß haben und in das Veloziped-Karussell steigen, ein Stück aus dem Jahr 1897, das von kleinen Fahrrädern angetrieben wird. Dieses einzigartige Modell kann 60 km/h erreichen! Ein Rekord für seine Zeit.

Museum der Schaustellerkunst
53 avenue des Terroirs de France
75012 Paris
+33(0)1 43 40 16 22
arts-forains.com/en

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Sich für eine Leuchte halten – im Museum der alten Beleuchtung

Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Flachdochtbrenner und einem Doppel-Schlauchdochtbrenner? Um ihn herauszufinden, geht‘s auf zu dem Geschäft „Lumière de l'œil“, das auch das unauffällige Museum der alten Beleuchtung beherbergt. Präsentiert von dem wahren Lampenliebhaber Monsieur Ara versetzt die Einrichtung Sie mit ihren überraschenden Stücken in ein Jahrhundert der Beleuchtung mit Gas, Öl und Elektrizität. Die ausgestellten Lampen, die aus dem Osmanischen Reich, den USA oder dem zentralen Europa des 19. Jahrhunderts stammen, nehmen Sie mit in eine wirklich „erhellende“ Reise.

Museum der alten Beleuchtung
4 rue Flatters
75005 Paris
+33(0)1 47 07 63 47
www.lumieredeloeil.com/lumiara/de/index.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Das Raten aufgeben – bei Mundolingua

Wie lernt man sprechen? Woher kommen unsere Sprachen? Wie erzeugen wir Töne? Bei einem Besuch der umfangreichen Sammlungen des Museums Mundolingua, das der Linguistik gewidmet ist, bleibt in Sachen Sprache kein Geheimnis ungelöst. Auf einer Ausstellungsfläche von 170 m2 gehen Sie allen großen Fragen der Welt der Worte nach. In dem Museum können Sie auf spielerische Weise experimentieren, anfassen und alle Elemente der Lexikologie, Grammatik und Geschichte der Sprachen erleben. Nach einer Nachbildung des berühmten Steins von Rosette, mit dessen Hilfe Champollion die Entschlüsselung der ägyptischen Hieroglyphen gelang, schließen Sie Ihre Entdeckungstour in einem Raum ab, in dem es um die neuen Sprachtechnologien geht. Von den Pharaonen bis Facebook – hier erleben die Besucher 5 000 Jahre Geschichte.

Mundolingua
10 rue Servandoni
75006 Paris
+33(0)1 56 81 65 79
www.mundolingua.org/en

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Detektiv spielen im Museum des Verbrechens

Vom undurchschaubaren Fall der Gifte unter der Herrschaft von Ludwig XIV. bis hin zu den Anarchisten Anfang des 20. Jahrhunderts – im 5. Pariser Arrondissement kommen die Verbrechen aller Zeiten zusammen. Im Museum des Verbrechens der Polizeipräfektur von Paris erzählen Ihnen 2 000 Ausstellungstücke von den Höhepunkten der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung in der Stadt der Lichter. Hinter Vitrinen mit einem altmodischen Charme werden in dieser vor mehr als 100 Jahren geschaffenen Einrichtung verschiedene Begebenheiten und wichtige Momente der Geschichte Frankreichs präsentiert. Polizeiberichte, Waffen des Verbrechens und weitere kriminologische Analysen werden Ihnen einen Schauer über den Rücken laufen lassen. Diejenigen, die Ermittlungen lieben, werden begeistert sein, auch die jüngsten Besucher.

Museum des Verbrechens und der Polizeipräfektur von Paris
4 rue de la montagne Sainte-Geneviève
75005 Paris
+33(0)1 44 41 52 50
www.prefecturedepolice.interieur.gouv.fr/English

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Ein Strudel der Illusionen im Museum der Zauberkunst

Rue Saint-Paul, mitten im Stadtteil Marais. Zwischen zwei mittelalterlich anmutenden Fassaden erblicken Sie eine mysteriöse Treppe, die in den Tiefen von Paris verschwindet. Darüber lesen Sie auf einem Schild die ebenso seltsame Aufschrift: „Académie de magie“ (Akademie der Zauberkunst). Sie lieben das Abenteuer und betreten diesen geheimnisvollen Schlupfwinkel. Sie befinden sich im Museum der Zauberkunst, in dem die Kunst der Magie den Besuchern anhand außergewöhnlicher Gegenstände detailliert nahegebracht wird. Darunter auch der auffällige Sarkophag von Yanco, eines der bedeutendsten französischen Zauberkünstler, der mit seiner üppigen vergoldeten Verzierung Ihren neugierigen Blick auf sich ziehen wird. Diese perfektionierte Tour vermittelt die Illusion, dass der Magier seinen Assistenten mit mehreren Säbelstößen durchlöchert. Verblüffend. Die Kinder können auch verschiedene Zauberstäbe mit explosiven Effekten entdecken!

Musée de la Zauberkunst
11 rue Saint-Paul
75004 Paris
+33(0)1 42 72 13 26
www.museedelamagie.com/museecollection.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Im Museum der Reliefpläne Geschichte dreidimensional erleben

Treten Sie ein in das überraschende Museum der Reliefpläne neben der strahlenden Kuppel des Invalidendoms. In den Räumen mit einer angenehm beschaulichen Atmosphäre versetzen Dutzende von alten Modellen Sie mitten in vergangene Jahrhunderte. Eine Miniaturausgabe des Mont Saint-Michel aus der Zeit von Ludwig XIV. gibt Ihnen eine Vorstellung von der Zitadelle, wie sie damals aussah. Etwas weiter veranschaulicht ein 1686 erstellter Plan von Perpignan die gesamten Festungsanlagen, die von dem genialen Architekten Vauban konzipiert wurden. Ein wahres Spektakel im Kleinformat, für Groß und Klein.

Museum der Reliefpläne
129 rue de Grenelle
Hôtel national des Invalides
75007 Paris
+33(0)1 45 51 92 45
www.museedesplansreliefs.culture.fr

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Top 10 der außergewöhnlichsten Pariser Museen

Dem Geheimnis der Steine auf der Spur – im Museum für Mineralogie

Jade-Steine, Kristalle, Edelsteine und sogar Meteoriten ... Fast 2 900 Mineralienarten sind in den Vitrinen des Museums für Mineralogie, das sich in der renommierten Ingenieurhochschule MINES ParisTech befindet, zu sehen. Nur ein paar Schritte vom Jardin du Luxembourg entfernt tauchen Sie in dieser Einrichtung mit einzigartigen Sammlungen in das Reich der Steine ein. Ihr Rundgang führt Sie auch zu den wenigen französischen Kronjuwelen, die bis heute bewahrt wurden. In den verschiedensten Größen und Farben und in ihrer Fülle und Vielfalt ziehen die hier aufbewahrten Mineralien Forscher aus der ganzen Welt an diesen Ort. Warum nicht auch Sie?

Museum für Mineralogie
60 boulevard Saint-Michel
75006 Paris
+33(0)1 40 51 92 90
www.musee.mines-paristech.fr/Home