Wasteland, der „Vintage“-Tempel

shopping
Wasteland, der „Vintage“-Tempel

Von Marc Jacobs bis Vivienne Westwood stöbern alle Designer in diesem Geschäft, das den Vintage-Trend begründet hat.

Die Gebrauchtkleider-Mode ist als Reaktion auf die Institutionen in den 70er-Jahren aufgekommen. Sie hat sich vor etwa zehn Jahren in den Vintage-Stil verwandelt. Der Unterschied zwischen Retro und Vintage? Vintage beginnt ab dem 1960er-Jahre-Stil. Der Trend ist in Los Angeles aufgekommen, wo Joe Swinney und Cheryl Cohen ihr erstes Geschäft führten, bevor sie das in San Francisco eröffneten. Sie haben eine Vorliebe für alle Outfits im Hippie-, Rocker- doch auch im Westernstil.

Vermeiden Sie den „Total Look“: Mixen Sie dazu den Gürtel und das Hemd, die Sie soeben ergattert haben, mit einem Rock oder einer Hose aus der heutigen Zeit. Sinn der Sache ist es, Ihren eigenen Stil zu schaffen, und dass dieser einzigartig ist. Niemand darf Ihnen ähnlich sehen. Sie können bei Wasteland Ihre eigenen Kleider verkaufen. Wenn Sie sich für die Modewelt interessieren, sollten Sie wissen, dass viele Schöpfer und Designer hier Inspiration für ihre eigenen Kollektionen suchen.

Wasteland
1660 Haight Street
San Francisco, CA 94117

Tel.: +1 415 863 3150

www.shopwasteland.com