Wenn sich die besten Pariser Chocolatiers mit ihrer Kreativität gegenseitig übertreffen

Veröffentlicht am 

Wenn sich die besten Pariser Chocolatiers mit ihrer Kreativität gegenseitig übertreffen

Im Stadtteil links der Seine findet sich Schokolade in den ausgefallensten Formen und Geschmacksrichtungen. Unsere Auswahl an Pariser Chocolatiers, die köstlich extravaganten Genuss versprechen.

Wenn sich die besten Pariser Chocolatiers mit ihrer Kreativität gegenseitig übertreffen

Patrick Roger, der Rodin der Schokolade

Auf der Place de la Madeleine zieht ein Schokoladen-Orang-Utan in Lebensgröße die Blicke der Passanten auf sich. Willkommen bei Patrick Roger, dem Herr über eine Welt, in der kostbarer Kakao König ist. Für Roger, der 2000 zum besten Chocolatier Frankreichs gekürt wurde und dessen Kunst insbesondere Eingang in das Musée Rodin gefunden hat, „hat die Bildhauerei Geschmack“. Anlässlich der Wiedereröffnung des Museums hatte der Künstler nämlich seine eigene Version des Balzac von Auguste Rodin erschaffen. Ganze 450 Arbeitsstunden waren nötig, um die knapp vier Meter große Schokoladenskulptur zu fertigen. In seinem Atelier in Sceaux ersinnt der Chocolatier seine köstlichen Kreationen. Mit seinem Profi-Team stellt er erlesene karamellisierte provenzalische Mandeln mit Schokoladenüberzug her. Eine besondere Köstlichkeit ist zudem die Spezialität des Hauses, die „Amazone“: eine Halbkugel, gefüllt mit einer Mischung aus feinstem Karamell und Limette, die gerade die richtige Säure beisteuert ...

Patrick Roger
3 place de la Madeleine
75008 Paris
+33 (0)9 67 08 24 47
patrickroger.com/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wenn sich die besten Pariser Chocolatiers mit ihrer Kreativität gegenseitig übertreffen

Jean-Charles Rochoux, der Detailversessene

Nicht weit vom Jardin du Luxembourg entfernt lädt die ganz in Holz- und Spiegeloptik gehaltene Chocolaterie von Jean-Charles Rochoux, einem Schüler von Guy Savoy, zum Verweilen ein. In diesem wahren Kuriositätenkabinett gibt es Krokodile, Hasen, Gartenzwerge und viele andere Skulpturen aus Schokolade zu entdecken. Dieser Meister der Präzision verarbeitet Schokolade zu perfekt gemeißelten, einzigartigen Formen. Dabei kommt der Geschmack jedoch auch nicht zu kurz: Probieren Sie die außergewöhnlichen Pralinen mit weißem Alba-Trüffel (Piemont) oder die süchtig machenden Aufstriche wie beispielsweise den himmlischen Walderdbeer-, Haselnuss- und Schokoladen-Aufstrich. Der Bestseller des Chocolatiers? Die 48 Stunden haltbaren „Samstags-Tafeln“. Diese flüchtige Köstlichkeit besteht aus frischen Früchten der Saison, umhüllt mit dunkler Schokolade mit einem Kakaoanteil von 70 %. Ein echter Gaumenschmaus für alle Freunde delikater Kakaoaromen!

Jean-Charles Rochoux
16 Rue d'Assas
75006 Paris
+33 (0)1 42 84 29 45
jcrochoux.com/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wenn sich die besten Pariser Chocolatiers mit ihrer Kreativität gegenseitig übertreffen

Sadaharu Aoki, der Aromenkünstler

Seit seiner Jugend in Japan kreiert Sadaharu Aoki köstliche Aromen. Der Konditor, der seit den 90er-Jahren in Paris lebt und arbeitet, veredelt französische Schokolade mit seinem japanischen Know-how. Seit Eröffnung seiner ersten Chocolaterie in der Avenue de Vaugirard verzaubert er die Menschen mit seinem Können. Mit typischen Zutaten wie Matcha, Yuzu (asiatische Zitrusfrucht), Wasabi und roter Bohnenpaste erfindet er Schokolade ganz neu. Entdecken Sie auch seinen verspielten „Schminkkasten“: Die Farbpaletten der Kosmetik nachahmend, überrascht dieses Kästchen mit einer Vielzahl raffinierter und intensiver Aromen wie Bambus mit einer Ganache aus weißer Schokolade. Eine echte aromatische Entdeckungsreise!

Sadaharu Aoki
35 Rue de Vaugirard
75006 Paris
+33 (0)1 45 44 48 90
sadaharuaoki.com/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wenn sich die besten Pariser Chocolatiers mit ihrer Kreativität gegenseitig übertreffen

Jean-Paul Hévin, der Meister einzigartiger Kombinationen

Jean-Paul Hévin, ein echter Geschmacksexzentriker, ist mit seinen Apéritif-Pralinen bekannt geworden ... die mit Käse gefüllt sind! Alle seine Kreationen enthalten Trockenfrüchte, Kräuter oder Gewürze, die ihnen ganz besondere Noten verleihen. Lassen Sie sich von einer Schachtel Pralinen mit Ziegenkäse und Haselnuss verführen – eventuell begleitet von einem Glas Wein aus dem Jura. Es erwartet Sie ein zugleich überraschend harmonisches wie subtiles Geschmackserlebnis. Der Künstler, der im ersten Stock seiner Chocolaterie in der Rue Saint-Honoré lange Zeit auch heiße Schokolade mit Austerngeschmack im Angebot hatte, hat sein Handwerk bei den größten Chocolatiers gelernt und beherrscht auch eher klassische Kreationen meisterlich. Seine Tafel Milchschokolade mit Karamell und Fleur de Sel (handgeschöpftes Meersalz) oder sein „Yuzu“ mit Zitronen-Ganache, Yuzu und dunkler Schokolade sind ein wahrer Gaumenschmaus.

Jean-Paul Hévin
231 Rue Saint-Honoré – zum Hof gelegene Seite
75001 Paris
+33 (0)1 55 35 35 96
jeanpaulhevin.com

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wenn sich die besten Pariser Chocolatiers mit ihrer Kreativität gegenseitig übertreffen

Patrice Chapon, der Kakao-Handwerker

Dieser leidenschaftliche Chocolatier hat mit dem Verkauf seiner eigenen Pralinen begonnen, indem er bei den Pariser Konfiserien von Tür zu Tür ging und seine Kreationen anbot. Seit 2012 und der Gründung seines „Labors“ in Chelles, gehört er zu den wenigen Chocolatiers, die ihren Kakao noch selbst rösten. Von der Auswahl der Kakaobohnen über das Zerkleinern und Conchieren bis zum Erhalt der Kakaomasse übernimmt Patrice Chapon alle Schritte der Schokoladenherstellung selbst. Genießen Sie diese wahrhaften „ex nihilo“-Kreationen wie die „Opale“ – himmlische Nougat-Pralinen – oder eine Tafel Schokolade mit Rauchsalz und Pistazie. Besonders zu erwähnen ist auch die Schokolade mit Kokoszucker, die speziell für Diabetiker geeignet ist. Um all diese Köstlichkeiten zu probieren, begeben Sie sich in die Rue du Bac. Dort erwartet Sie auch eine kleine Überraschung: Eine Mousse au Chocolat-Bar, die für Staunen und echte Genussmomente sorgt. Lassen Sie sich von den kleinen Töpfen verführen, die in Kindheitserinnerungen schwelgen lassen und gefüllt sind mit Madagascar-Schokoladenmousse mit feiner Minznote oder mit Ecuador-Schokoladenmousse mit getrockneten Feigen und kandierten Zitrusfrüchten. Ihr Paris-Aufenthalt war noch nie so köstlich!

Chocolat Chapon
69 Rue du Bac
75007 Paris
+33 (0)1 42 22 95 98
chocolat-chapon.com