Zurück in die Vergangenheit auf der archäologischen Stätte von Aléria

entdeckung der antike
Zurück in die Vergangenheit auf der archäologischen Stätte von Aléria

Die archäologische Stätte von Aléria und das dazugehörige Museum verdienen es unbedingt, dass Sie mehrere Stunden hier verbringen.

An der Ostküste Korsikas sollten Sie sich auf keinen Fall die antike Stätte von Aléria entgehen lassen. Entdeckt wurde dieser „Schatz“ bereits 1840 von Prosper Mérimée, der damals Generalinspektor für historische Denkmäler war. Doch erst im 20. Jahrhundert konnte bei weitergehenden Ausgrabungen das berühmte Forum offengelegt werden. Tauchen Sie bei Ihrem Streifzug durch die Stätte – inmitten der Reste der früheren römischen Stadt, in der Antike Hauptstadt der Insel – in das blühende Leben dieser frühen, heute nicht mehr existierenden Zivilisation ein.

Anfang der 60er-Jahre wurden in der vorrömischen Nekropolis, etwas südlicher der Stätte, etwa 200 Gräber entdeckt. Diese können Sie sich im Departementsmuseum für Archäologie Jérôme Carcopino anschauen, welches sich im Fort Matra befindet, einer alten Festung aus dem 16. Jahrhundert, wo Sie auch weitere Objekte finden, die bei den Ausgrabungen von Aléria zutage gebracht wurden, etwa Büsten, Silberskulpturen und Tonwaren. Dieses Ensemble wird Ihnen einen umfassenden Einblick in das alltägliche Leben dieser Zeit geben.

Archäologische Stätte von Aléria
Le Fort
20270 Aléria

Tel.: +33 (0)4 95 57 00 92

https://www.visit-corsica.com/de