Zwei Tage im Einbaum auf dem Maroni bei den Indianern

amazonas-dschungel
Zwei Tage im Einbaum auf dem Maroni bei den Indianern

Der Maroni ist in dem unüberschaubaren Dschungel wie eine Wasserautobahn. Er stellt den einzigen Transportweg für die Indianerdörfer und die Bushi-Nengué-Stämme dar, die sich entlang des Flussufers befinden.

In Saint-Laurent-du-Maroni, der Hauptstadt des Westens von Französisch-Guyana, die sich an der Grenze zu Suriname befindet, lässt es sich gut leben. Die Stadt schmiegt sich an ein riesiges Waldgebiet und bringt ihre Lage am Fluss und ihre präkolumbischen Wurzeln zum Ausdruck. Im Jahr 2007 wurde ihr die französische Auszeichnung als "Stadt und Region der Kunst und der Geschichte" verliehen. Ihre Besucher können hier zahlreiche Zeugnisse des natürlichen und kulturellen Reichtums entdecken.

Die Fahrt auf dem Maroni in einem Einbaum in Richtung Maripasoula stellt eine der unumgänglichen Etappen im Amazonasbecken dar. Sie zählt zu den ungewöhnlichen sportlichen Abenteuern, bei denen man sich den Bewohnern des Urwalds nähern kann. Dies ist eine außergewöhnliche Gelegenheit, um unberührte Landschaften zu bewundern, zwischen den Stromschnellen zu fahren, in versteckten Buchten zu baden und in einem Carbet zu übernachten, wo man in diesen traditionellen Hütten in einer Hängematte schläft und von der einmaligen Waldluft in den Schlaf gewogen wird.

Saint-Laurent-du-Maroni
Französisch-Guayana
www.saintlaurentdumaroni.fr

Takari Amazonie
Zi Terca - CC Family Plaza
97351 Matoury
Tel.: +594 (0)5 94 28 70 00
www.takari-amazonie.com/sejour/la-descente-ou-la-remontee-du-maroni/