COVID-19: AIR FRANCE, IMMER AN IHRER SEITE

Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit haben für uns nach wie vor höchste Priorität. Da die Welt vor einer beispiellosen Gesundheitskrise steht, haben wir besondere Maßnahmen ergriffen, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten, wenn Sie mit uns reisen.

REISEN MIT ZUVERSICHT

MAßNAHMEN, DIE IHNEN BEI DER ANPASSUNG IHRER REISEPLÄNE HELFEN

Angesichts der derzeitigen außergewöhnlichen Umstände ergreifen wir besondere Maßnahmen, damit Sie mit Zuversicht reisen können. Während dieser Zeit verzichten wir auf Umbuchungsgebühren für alle Tickets, um Ihnen mehr Flexibilität bei Ihren Buchungen zu bieten. Mehr Informationen darüber, wie diese Maßnahmen für Ihre Reise gelten, finden Sie auf unserer Flugstatusseite, die in Echtzeit aktualisiert wird.


Unsere Reisemaßnahmen ansehen  

UNSER ENGAGEMENT FÜR GESUNDHEIT & SICHERHEIT

PHYSISCHE DISTANZIERUNG UND DAS OBLIGATORISCHE TRAGEN VON CHIRURGISCHEN MASKEN

Seit dem 11. Mai ist das Tragen einer chirurgischen Maske bei der Ankunft am Flughafen und an Bord von Air France Flügen Pflicht. Jeder Kunde ist verpflichtet, während der gesamten Reise eine zugelassene Maske zu tragen. Wir empfehlen Ihnen, für Ihren persönlichen Komfort mehrere Masken mitzunehmen. 

Bei nahezu allen unseren Flügen können wir aufgrund der derzeit geringen Auslastung die physische Distanz einhalten.

HYGIENEMAßNAHMEN AM FLUGHAFEN

Am Flughafen gewährleisten die ergriffenen Maßnahmen, dass alle Passagiere unter optimalen Gesundheits- und Sicherheitsbedingungen reisen:
- Einführung von Beschilderung zur Erleichterung der physischen Distanzierung,
- Schutzschirme aus Plexiglas an allen unseren Schaltern,
- regelmäßige Desinfektion aller unserer Schalter und Selbstbedienungskioske,
- Bereitstellung von Handdesinfektionsmitteln auf dem gesamten Flughafen,
- Neuorganisation von Check-in und Boarding, um Kontakte so weit wie möglich zu vermeiden.

TEMPERATURMESSUNG

Seit dem 11. Mai wird die Kontrolle der Körpertemperatur der Passagiere auf allen Air France Flügen schrittweise eingeführt. Ihre Temperatur wird mit einem berührungslosen Infrarot-Thermometer gemessen. Die Messung der Temperatur der Passagiere ist eine zusätzliche Methode der Sicherheitskontrolle, da Fieber ein typisches Symptom von COVID-19 ist. Ihre Temperatur muss unter 38°C liegen. Ist Ihre Temperatur höher als diese, kann Ihnen das Boarding verweigert werden.
Kunden, die nach der Untersuchung als reiseunfähig eingestuft werden, können ihre Reise ohne zusätzliche Kosten verschieben. Sie müssen außerdem alle erforderlichen Dokumente vorlegen.

LUFTFILTERUNG IN KABINEN

Unsere Flugzeuge sind mit einem Luftfiltersystem ausgestattet, das aus HEPA-Filtern (High Efficiency Particulate Air) besteht, die mit den in medizinischen Operationssälen verwendeten Filtern identisch sind. Die Kabinenluft wird somit alle 3 Minuten vollständig erneuert. Diese Filter entfernen mehr als 99,97% der virusgroßen Partikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern und sogar noch kleiner, wodurch sichergestellt wird, dass die Luftqualität in unseren Kabinen vollständig den Gesundheitsstandards entspricht. Viren, darunter das Coronavirus, dessen Größe zwischen 0,08 und 0,16 Mikrometern liegt, werden auf diese Weise systematisch aus der Luft entfernt.

REINIGUNG VON KABINEN UND ZUBEHÖR

Wir befolgen strenge Hygienevorschriften, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Vor jedem Abflug werden unsere Flugzeuge gründlich gereinigt: 
- Staubsaugen von Teppichen und allen Sitzen
- Reinigung aller harten Oberflächen (z.B. Tabletts, Armlehnen, Bildschirme, Fernbedienungen und Toiletten) mit zugelassenen Desinfektionsmitteln
- Systematischer Wechsel der Decken, versiegelt unter schützender Kunststofffolienverpackung für optimale Hygiene
- Seit dem Ausbruch des Virus wurden die Kissen auf Kurz- und Mittelstreckenflügen entfernt. Auf Langstreckenflügen von und nach Hochrisikogebieten werden die Kissen zwischen jedem Flug mit einem zugelassenen Desinfektionsmittel gereinigt.

DESINFIZIERUNG DER KABINEN

Um Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit zu bieten, haben wir zusätzliche Hygieneprotokolle eingeführt. Alle Flugzeuge, die aus Hochrisikoländern kommen, werden mit zugelassenen Reinigungssprays vollständig desinfiziert.

ZUSÄTZLICHE AUSRÜSTUNG FÜR DAS FLUGPERSONAL

An Bord jedes Flugzeugs haben die Crewmitglieder zu ihrem Schutz:
- Reinigungstücher
- Vinyl-Handschuhe
- Desinfektionssprays
- Schutzmasken
- Reinigungssets bestehend aus Handschuhen und Tüchern

EIN VEREINFACHTES ANGEBOT AN BORD IN ALLEN UNSEREN KABINEN

Auf jedem unserer Flüge und in allen unseren Kabinen ist Ihre Gesundheit und die unserer Crews unsere oberste Priorität. Die infolge der Krise eingeführten Hygienemaßnahmen bedeuten, dass wir unseren Bordservice anpassen müssen, um Interaktionen und Kontakte zu minimieren. Auf Inlands- und Kurzstreckenflügen innerhalb Europas wird der Getränke- und Speiseservice während des Fluges ausgesetzt.  Auf Langstreckenflügen schränken wir den Bordservice ein und verwenden vorrangig versiegelte oder einzeln verpackte Produkte. Snacks können in unseren Bon-Appétit-Tüten serviert werden, und die zweiten Mahlzeiten, die am Ende des Fluges serviert werden, können entfallen.

Wir sind auch nicht mehr in der Lage, Duty-Free-Artikel oder die Zeitungen an Bord unserer Flüge anzubieten. Das Presse- und Zeitschriftenangebot ist weiterhin über unsere Air France Play-App verfügbar und kann vor Ihrem Flug heruntergeladen werden.

FLUGPLAN

Seit dem Ausbruch der COVID-19-Krise hat Air France ihr Netzwerk und ihren Flugplan in Echtzeit an die Reisebeschränkungen und die Nachfrage angepasst.  Bis Ende Juni und vorbehaltlich der Aufhebung der Reisebeschränkungen plant Air France die schrittweise Wiederaufnahme ihrer Flüge, wobei die Zahl der Flugverbindungen und Ziele, insbesondere nach/von Frankreich, in die französischen Überseedepartements und nach Europa, schrittweise erhöht werden soll. Die Details des Flugplans für die Monate Juli und August werden im Juni 2020 veröffentlicht.

Anpassungen des Flugplans

Um den Status Ihrer Flüge zu überprüfen, besuchen Sie bitte unsere Flugstatusseite, die in Echtzeit aktualisiert wird.

Überprüfen Sie Ihren Flugstatus

ÄNDERUNGEN UNSERES ANGEBOTS

PARIS-ORLY FLUGHAFEN SOLL WIEDER ÖFFNEN

Ab dem 26. Juni 2020 wird Air France die Flüge von und nach Korsika mit Abflug vom Flughafen Paris-Orly, Halle 3, wieder aufnehmen.
Alle weiteren Flüge von Air France werden weiterhin vom Flughafen Paris-Charles de Gaulle aus durchgeführt

ÄNDERUNGEN IN UNSEREN CHECK-IN BEREICHEN

Im Flughafen Paris-Charles de Gaulle:
- Das Terminal 2G des Flughafens Paris-Charles de Gaulle ist geschlossen. Air France Hop-Flüge, die normalerweise von diesem Terminal abfliegen, werden stattdessen von Air France durchgeführt und starten vom Terminal 2F.
- Aufgrund der Schließung des Flughafens Paris-Orly seit dem 1. April werden Flüge von/zu den französischen Überseedepartements und von/nach Toulouse, Nizza und Marseille nach Paris-Charles de Gaulle verlegt.
- Der Vorab-Check-in-Service, der normalerweise am Tag vor der Abreise angeboten wird, wird ausgesetzt.

Diese Änderungen in unseren Check-in-Bereichen in Paris-Charles de Gaulle spiegeln den anhaltenden Rückgang der Aktivitäten auf dem Flughafen wider. Wir empfehlen Ihnen, sich auf die Details in Ihrem Reiseplan zu beziehen.

ALLEINREISENDE KINDER

Am 1. Juni 2020 haben wir unseren Kids-Solo-Service, vorbehaltlich der verfügbaren Plätze, auf allen Flügen (siehe "Flugplan") unter bestimmten Bedingungen und im Einklang mit den neuen Gesundheitsmaßnahmen wieder eingeführt:
- Dieser Service ist für Kinder zwischen 8 und 17 Jahren verfügbar.
- Auf einem Direktflug, ohne Anschlussflug. Unsere Kids-Solo-Lounge am Flughafen Paris-Charles de Gaulle bleibt geschlossen.
- Das Kind muss im Besitz eines gültigen, von der französischen Regierung genehmigten Reiseausweises sein. Dieser ist auf der Website des französischen Innenministeriums verfügbar.
- Masken sind für alle Kinder ab 11 Jahren obligatorisch. Sie sind auch für Kinder unter 11 Jahren sehr zu empfehlen.

Diese Bedingungen können sich je nach den von der Regierung erlassenen Gesundheitsvorschriften ändern. Wenden Sie sich bitte vor der Reise an die zuständigen Behörden, um sich über die Einreise- und Reisebedingungen im Zielland zu informieren. Wir freuen uns, Ihre Kinder wieder einmal an Bord unserer Flüge begrüßen zu können, und versichern Ihnen, dass wir uns während der gesamten Reise für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden voll und ganz einsetzen werden. Weitere Informationen über unseren Kids-Solo-Service finden Sie im Abschnitt Alleinreisende Kinder.

SCHLIEßUNG DER AIR FRANCE TICKETBÜROS

Aufgrund der aktuellen Krise, die zu Grenzschließungen und Reisebeschränkungen geführt hat, bleiben unsere Ticketbüros bis auf weiteres geschlossen, mit Ausnahme unseres Ticketbüros im Terminal 2E am Flughafen Paris-Charles de Gaulle, das von 6.40 bis 14.00 Uhr geöffnet ist.

Sie können uns telefonisch unter + 33 (0)9 69 39 36 36 54 erreichen oder auf unserer Website airfrance.com, Rubrik " Kontakt ".
Seien Sie versichert, dass unsere Mitarbeiter jederzeit für Sie da sind.

SCHLIEßUNG UNSERER LOUNGES

Seit dem 6. April haben wir unsere Lounges in Paris-Charles de Gaulle, Paris-Orly, sowie in Frankreich, Europa und dem Rest der Welt geschlossen. 

Nur unsere Lounges in New York und Chicago stehen den Kunden mit einem der Situation angepassten Cateringangebot weiterhin zur Verfügung.

Seit dem 16. Juni 2020 ist eine der beiden Mittelstrecken-Lounges am Flughafen Paris-Charles de Gaulle (Terminal 2F1) von 5.30 bis 18.00 Uhr wieder geöffnet.

INFORMATIONEN VON UNSEREN PARTNERN

HYGIENERICHTLINIEN

Wenn Sie Symptome von COVID-19 aufweisen (Husten, Fieber, Kopfschmerzen, Atembeschwerden...) oder wenn Sie innerhalb von 14 Tagen vor Ihrer Abreise mit jemandem in Kontakt gekommen sind, der positiv auf COVID-19 getestet wurde, sollten Sie Ihre Reise verschieben und die Gesundheitsempfehlungen Ihres Abreiselandes beachten.

Waschen Sie Ihre Hände häufig mit Wasser und Seife

Husten oder niesen Sie in den Ellenbogen

Verwenden Sie ein Einwegtuch und entsorgen Sie es anschließend

Hände nicht schütteln / Körperkontakt mit anderen vermeiden
return to top of page