Kuba - seine Strände, seine Hauptstadt, seine Geschichte

Kuba ist die größte der Karibischen Inseln. Das Land besteht nicht nur aus einer einzigen Insel, sondern aus einem Archipel, darunter auch die Insel der Jugend sowie eine Vielzahl kleiner Inselchen, genannt Caios. Die Hauptstadt von Kuba ist Havanna. Hier spricht man Spanisch. Es herrscht ein tropisches Klima und die Temperaturen liegen das ganze Jahr über zwischen 25 °C und 30 °C. Egal in welcher Jahreszeit Sie also hierher reisen, einem Bad im warmen, türkisfarbenen Wasser steht nichts entgegen. Die beste Zeit ist trotz allem die Trockenzeit zwischen November und Mai, auch wenn die übrigen Monate ebenfalls sehr angenehm sind. Die Kubaner sind Fremden gegenüber sehr herzlich und respektieren andere Glauben und Traditionen. Es fällt daher leicht, ihnen diese angeborene Freundlichkeit zurückzugeben. Die Menschen sind Mischlinge, denn lange Zeit hatten Spanien und Afrika diesen Landstrich kolonisiert. Das Land zählt 11,5 Millionen Einwohner, davon leben circa 3 Millionen in Havanna.
Air France bietet das ganze Jahr über zahlreiche Flüge nach Kuba an. Denken Sie vor der Abreise daran, sich über die verschiedenen Formalitäten zu informieren.

Kuba bereisen

Abgesehen von schönen Stränden mit klarem, warmem Wasser können Sie auf Kuba großartige Stätten entdecken, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Die Altstadt von Havanna und ihre Befestigungsanlagen sind beispielsweise eine wahre Pracht. Hier können Sie stundenlang herumbummeln. Das Castillo de San Pedro de la Roca ist ebenfalls ein Muss. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die berühmten Kaffeeplantagen im Südosten der Insel und das Viñales-Tal zu besuchen. Wenn Sie in der Hauptstadt sind, probieren Sie in einem der Restaurants Spezialitäten wie Langusten, Krabben, Schildkröten, Cochinito (gegrilltes Schwein) oder Krokodil, das zeitweise in den Restaurants von Guama serviert wird. Abends können Sie gemütlich ein Glas der nationalen Spezialität, nämlich Bacardi-Rum, trinken. Kleine Bars mit einem lockeren Ambiente bieten gut hundert verschiedene Cocktails an, einer köstlicher als der andere. Wenn Sie während der Reise auf Kuba ganz in die dortige Atmosphäre eintauchen möchten, empfehlen wir Ihnen, in einem der Casas Particulares zu übernachten, das sind private Gästezimmer. Sie sind meist günstiger als Hotels, es gibt dort eine gute, traditionelle Küche und sie sind in der Nähe der wichtigsten touristischen Ziele zu finden.

Tauchen auf Kuba

Kuba ist ein bevorzugter Ort zum Tauchen. Tausende Kilometer Küste und Korallenriff rund um die Inseln sind ideal für diesen Sport, egal ob man ihn bereits beherrscht oder erlernen möchte. Die drei Orte mit der reichhaltigsten Unterwassertier- und -pflanzenwelt sind die Schweinebucht, Maria la Gorda und die Insel der Jugend. Hier können Sie Fische in schillernden Farben, Algen und Korallen an den Felsen entdecken. Genügend Gründe also, um dieses Fleckchen Erde zu entdecken und eine der regelmäßigen Flugverbindungen von Air France nach Kuba zu nutzen.

Bereiten Sie Ihre Kubareise vor