Vietnam - der südliche Drachen und das Eintauchen in mehrere Kulturen

Von Vietnam kann man nicht sprechen, ohne die Geschichte der aufeinanderfolgenden Besetzungen durch China und Frankreich sowie die Konflikte mit Amerika zu erwähnen. Diese Ereignisse verleihen Vietnam eine ganz besondere Dimension und ein sehr reiches Kulturerbe. In Ho-Chi-Minh-Stadt, einer großen Stadt im Süden, gibt es genauso viele Wolkenkratzer wie traditionelle Häuser. Im Kolonialviertel erinnern vor allem die Kathedrale Notre-Dame, die Hauptpost und der Wiedervereinigungspalast an die französische Kolonialzeit.
In der Hauptstadt Hanoi hat die politische Vergangenheit ebenfalls Spuren hinterlassen. Die Kathedrale Saint-Joseph und das Ho-Chi-Minh-Mausoleum sind Zeichen dafür, dass die Geschichte ihren Platz in der vietnamesischen Kultur hat. Die europäische Stadt Dalat, die auch "Stadt des ewigen Frühlings" genannt wird, wurde durch Franzosen gegründet und ist für ihre Architektur im Kolonialstil und den wunderschönen See im Zentrum bekannt. Buchen Sie gleich Ihr Flugticket für einen der regelmäßigen Flüge von Air France nach Vietnam und gehen Sie auf Entdeckungsreise.

Die historischen Stätten Vietnams

Die archäologische Ausgrabungsstätte My Son im Südwesten des Landes war ein religiöses Zentrum und repräsentiert die Wiege der hinduistischen Kultur im 2. Jahrhundert n. Chr. Sie war früher die politische Hauptstadt des Reichs der Champa.
Die Stadt Hôi An, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, weist verschiedene architektonische Stile auf - unter anderem chinesische, japanische und französische - und zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Genießen auch Sie die Schönheit dieser Orte und buchen Sie einen der regelmäßigen Flüge von Air France mit denen Sie beispielsweise nach Ho-Chi-Minh-Stadt gelangen.

Prächtige Naturreichtümer zu entdecken

Vietnam liegt im äußersten Osten der Indochinesischen Halbinsel und bietet trotz seiner kleinen Fläche eine unglaubliche Landschaftsvielfalt. Es besteht aus Bergen und Ebenen, aus Sumpfgebieten und Strandküste. Die Naturlandschaften sind sehr zahlreich, die bekanntesten sind das Mekong-Delta und die Halong-Bucht. Ersteres liegt im Süden des Landes und erstreckt sich über neun verschiedene Provinzen, bevor der Fluss dann ins Südchinesische Meer mündet. In seinem Umfeld sieht man ausgedehnte grüne Ebenen mit Reisfeldern, denen das Delta seinen Spitznahmen "die Reiskammer Vietnams" verdankt. Die Halong-Bucht im Nordosten ist übersät mit Inseln und ungewöhnlichen Felsformationen. Sie bietet spektakuläre Anblicke ohne Gleichen und ist Teil des Weltnaturerbes der UNESCO.

Praktische Informationen über Vietnam