Frankreich-Rundflug AF747

Nehmen Sie am Abschiedsflug der Boeing 747 von Air France teil!
Air France verabschiedet sich von der legendären Boeing 747 und bietet 300 Kunden die Möglichkeit,
zu einem einmaligen Jubiläumsflug rund um Frankreich an den Start zu gehen.

Ein Flug für die Geschichte

Heben Sie am 14. Januar 2016 in Paris-Charles de Gaulle mit dem Flug AF747 zu einem ganz besonderen Flugerlebnis ab.
  • Business-Menü und Champagner für alle!
  • Frankreich von oben: Mont Blanc, Mittelmeerküste, Toulouse, Bordeaux, Atlantikküste, Mont Saint-Michel ... ein Blick auf die Geschichte, Regionen, landschaftlichen Schönheiten und Sehenswürdigkeiten des Landes
  • Journalisten, Luftfahrtexperten und Größen aus der Gastronomie kommentieren den Flug
  • Besichtigung der größten Wartungshalle der Fluggesellschaft nach der Landung in Paris-Charles de Gaulle
  • Letzte Hommage an den Jumbo-Jet am Fuße des Flugzeugs
  • Ein einmaliger Flug mit vielen Überraschungen!

Wie kann ich diesen Flug buchen?

Infos:

Telefonische Buchung unter +33 (0)1 56 93 70 28, montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr
Preis: 220 € inkl. Steuern und Gebühren ab Paris
Flugdatum: 14. Januar 2016
Abflug in Paris-Charles de Gaulle: 11.30 Uhr
Ankunft in Paris-Charles de Gaulle: 17 Uhr
Sie wohnen nicht in Paris und Umgebung? Buchen Sie einen Zubringerflug.

  • Aus Frankreich (Kontinentaleuropa): Ab 50 € ohne Steuern und Gebühren, je nach Verfügbarkeit und Buchungsklasse für einen Hin- und Rückflug am selben Tag.
  • Aus den Nachbarländern Frankreichs (Deutschland, Spanien, Italien, Schweiz und Vereinigtes Königreich): Ab 80 € ohne Steuern und Gebühren, je nach Verfügbarkeit und Buchungsklasse für einen Hin- und Rückflug am selben Tag.

Die Boeing 747 von Air France:
ein Laboratorium der Moderne

Das Oberdeck und der typische Buckel über dem Rumpf haben das kollektive Gedächtnis der Kunden von Air France und der Mitarbeiter der Airline geprägt. Mehr als 45 Jahre nach dem ersten Flug der liebevoll als Jumbo-Jet bezeichneten Maschine von Paris nach New York am 3. Juni 1970 verabschiedet sich die Fluggesellschaft sehr emotional von diesem Flugzeug mit seiner charakteristischen Silhouette und lässt es zu einem ganz besonderen Jubiläumsflug abheben.

In all diesen Jahren präsentierte sich die Boeing 747 als Laboratorium der Moderne. Ihre Inbetriebnahme in den 70er Jahren bedeutete eine Revolution in der Passagierbeförderung. Flugreisen wurden erschwinglicher und leiteten die Ära des Massentourismus ein.

Air France setzte als eine der ersten Fluggesellschaften einen Jumbo-Jet ein und machte ihn zum Aushängeschild ihrer Langstreckenflotte: New York, Montreal, die französischen Antillen, La Réunion, Asien ... ein Großteil der Langstreckenziele der Fluggesellschaft wurden mit diesem Großraumflugzeug bedient.

In der Kabine setzte Air France schon in den 70er Jahren auf Innovation und entwickelte ihr Kerngeschäft gezielt weiter, um die Reisewünsche ihrer Kunden zu erfüllen. Die Fluggesellschaft führte den Chief Purser ein. Er übernahm die Koordination der Betreuung in diesem Flugzeug, das bis zu 500 Passagiere befördern kann. Renommierte französische Sterneköche sorgten für kulinarische Höhenflüge: Air France konnte Paul Bocuse, Gaston Lenôtre oder auch Pierre Troisgros für eine exklusive Zusammenarbeit gewinnen. Und für das Kabinendesign verpflichtete Air France Pierre Gautier-Delay, der besonderen Wert auf die Polsterung der Sitzflächen und Rückenlehnen legte.
retour haut de page